Gestern stand das erste Zuschauervoting im Big Brother-Container an und das endete so richtig dramatisch. Denn die Anrufer entschieden, dass Harald das Haus verlassen muss. Das Tragische daran:

Sein Ehemann Carlos muss jetzt ohne seinen Liebsten zurückbleiben. Geschockt davon verarbeitete Carlos die Nachricht des Auszuges durch heftige Wutausbrüche, Beschimpfungen gegen Erzfeindin Iris und warf Möbelstücke durch die Gegend. Das HIV-infizierte Paar führt seit Jahren ein gemeinsames Leben und war nie länger als einen Tag getrennt. Wir sind gespannt, wie Carlos die Zeit ohne seinen Harald aushält und ob er ihm vielleicht schon bald in die Freiheit folgt. Obwohl die Streiterein zwischen der selbsternannten Containermutti Iris und Harald jetzt ein Ende haben, bedeutet das noch lange nicht, dass es auch ruhiger wird. Denn anstelle von Harald kämpft jetzt sein Angetrauter in dem Krieg weiter. "Alles nur wegen dieser Fo**e", wettert Carlos. Und auch im Studio findet Harald klare Worte: „Ich find die einfach scheiße!“ Das dürfte wohl auf Gegenseitigkeit beruhen. Doch dann wurde es richtig unschön in der überwachten Wohngemeinschaft.

Carlos schoss scharf gegen Iris, beleidigte auch noch ihren behinderten Sohn. Zwar entschuldigte der sich später für seine Äußerungen, doch eigentlich geht das zu weit und sollte mit einem sofortigen Rauswurf bestraft werden. Dann wäre Carlos wenigstens wieder bei seinem Harald.

Cameron Cole, September 2018
Getty Images
Cameron Cole, September 2018
UK-"Big Brother"-Kandidat Cameron Cole, September 2018
Getty Images
UK-"Big Brother"-Kandidat Cameron Cole, September 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de