Ein Körperdouble für Sex-Szenen ist in Hollywood längst nichts Ungewöhnliches mehr, gerade schüchterne Stars sind äußerst dankbar für diese Alternative. Jetzt kam raus, dass sich auch sexy Vamp Megan Fox (23) ersetzen lassen musste. Kaum zu glauben, aber die Schauspielerin braucht tatsächlich jemanden, der sie vor der Kamera vertritt. Dabei sollte es doch an ihrem Körper nichts auszusetzen geben.

An einer Kleinigkeit stört sich Megan dann aber doch, oder vielmehr an zweien. Die Mimin leidet an einer Erbkrankheit, Brachydactylie genannt, die Kurzfingrigkeit zur Folge hat, deswegen sind ihre beiden Daumen etwas zu klein geraten. Eigentlich nicht weiter schlimm, doch in einem Werbespot für DAS Sportereignis in den USA, den Superbowl, nutzte die Schauspielerin offenbar ein Handdouble. Vergleicht man den Daumen im Clip mit Originalfotos, fällt sofort auf, dass das Nagelbett ihres wirklichen Daumens viel kleiner ist als im Werbespot. Den meisten Zuschauern dürfte das aber beim Anblick der nackten Megan in der Badewanne entgangen sein.

Wir sind der Meinung, dass Megan zu ihren Schwächen stehen sollte, denn das macht sie menschlicher und beweist, dass eben auch eine Megan Fox nicht perfekt ist! Also kein Daumen-Hoch für Megan!

Brian Austin Green und Megan Fox
Paul A. Hebert/Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox
Megan Fox und Brian Austin Green
Andreas Rentz/Getty Images for Paramount Pictures International
Megan Fox und Brian Austin Green
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green
Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013
Getty Images
Brian Austin Green und Megan Fox bei den Golden Globes 2013


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de