Es war der Skandal überhaupt bei „Deutschland sucht den Superstar“. Helmut Orosz wurde am vergangenen Samstag nur eine Stunde nach der Entscheidungsshow von RTL rausgeschmissen, da er dabei beobachtet wurde, wie er Kokain zu sich nahm. Helmut bereut es zutiefst, einen Drogenrückfall erlitten zu haben und stellt sich nun die Frage, wie es bei ihm weitergehen soll.

„Was wird jetzt aus mir?“, fragt er sich selbst während eines Interviews mit der Bild. Und dann gibt er zu: „Ja, ich bin rückfällig geworden und bereue das zutiefst. ,DSDS‘ war eine große Chance, die ich mir jetzt selber verbaut habe.“ Auch gegenüber seinen Fans hat er ein schlechtes Gewissen und entschuldigt sich im Interview: „Es tut mir leid, dass ich all die Menschen enttäuscht habe.“

RTL kennt bei Drogen aber keinen Spaß, schließlich sollen die DSDS-Kandidaten trotz ihrer eventuell schlimmen Vergangenheit eine Vorbildfunktion haben. Warum aber ist Helmut bloß rückfällig geworden? Dieter Bohlen (56) glaubt darauf eine Antwort zu wissen. Dem Boulevardblatt erklärt er: „Rauschgiftkonsum ist für mich nie zu erklären. Bei Helmut kann ich mir nur vorstellen, dass ihm die Bekanntheit durch ,DSDS‘ zu Kopf gestiegen ist. Er muss sich jetzt helfen lassen. Ich wünsche ihm alles Gute.“ Helmut, der in der Vergangenheit wegen Steuerhinterziehung und Körperverletzung mit dem Gesetz in Konflikt geriet und derzeit noch Bewährung hat, muss sich nun ernsthaft Sorgen über die Konsequenzen seines Rückfalls machen. Denn durch die Einnahme von Drogen könnte ihm im schlimmsten Fall ein weiteres Verfahren drohen. Aus diesem Grund will sich Helmut nun helfen lassen und eine Therapie machen.

Dann können wir ihm nur alles Gute für die Zukunft wünschen.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Janina El Arguioui, DSDS-Kandidatin 2018
Florian Ebener/Getty Images
Janina El Arguioui, DSDS-Kandidatin 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de