Eigentlich sollte Manuel sich längst wieder seinen normalen Aufgaben zu Hause widmen, doch der 19-Jährige durfte nach seinem Ende bei „Deutschland sucht den Superstar“ kurzerhand wieder zurück ins Loft ziehen. Um seine Fans diesmal besser überzeugen zu können, holte er sich nun extra Hilfe von seiner Oma.

Die 73-Jährige gab dem Sänger schon öfter Anweisungen, wie er sich auf der Bühne bewegen soll. Über die Entscheidung ihres Enkels, wieder bei DSDS mitzumachen, ist sie sehr stolz: „Der hat Nerven! Da geht er wieder rein ohne mit der Wimper zu zucken. Der ist ein kalter Hund.“ Allerdings hat sie für die kommende Mottoshow auch einige Verbesserungsvorschläge: „Er muss mehr Gefühl zeigen. Das ist ganz wichtig!“ Obendrein hat sie sich schon etwas ganz Besonderes einfallen lassen. „Was hältst du davon, wenn du den Vorschlag machen würdest, dass ihr das Klavier auf die Bühne stellt, du darauf spielst und dich an das Klavier lehnst? Vielleicht kann man auch eine Kerze auf das Piano stellen.“ Mal sehen, ob sich Manuel den Vorschlag zu Herzen nimmt und am kommenden Samstag mit einer Piano-Performance überrascht.

Um der ganzen Sache mit dem Klavier noch den nötigen Pepp zu geben, hat Manuels Oma noch einen weiteren Tipp: „Dann gehst du mal zu Nina vor und streichelst sie.“ Ob sich Jurorin Nina Eichinger darüber wohl tatsächlich freut, ist fraglich, schließlich ist DSDS kein Streichelzoo!

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de