Eigentlich kennen wir Jake Gyllenhaal (29) als eher friedliebenden Menschen. Auch in seinen Filmen spielt er oft den Träumer oder den netten Jungen von nebenan.

Doch jetzt ist der Ex von Reese Witherspoon (34) richtig ausgerastet! Als der Schauspieler mit Freunden in einer Bar feiern war, zeigte der Promi-Blogger Ted Casablanca mit den Worten "Hey, ist das nicht der Typ, der Heath Ledger (✝28) umgebracht hat?" auf Gyllenhaal. Daraufhin flippte der Hollywood-Star total aus, schlug angeblich wild auf den Mann ein.

Ledger und Gyllenhaal hatten sich bei den Dreharbeiten zu dem Film "Brokeback Mountain" kennengelernt und sich auch privat sehr gut verstanden. Ledger war im Januar 2008 mit nur 28 Jahren an der Einnahme und Wechselwirkung von Schmerz- und Beruhigungsmitteln gestorben. Sein Tod gilt als Unfall.

Wie tief der Schmerz über den Tod des Kollegen bei Gyllenhaal immer noch sitzt, zeigt nun sein Ausraster. In seinem Blog versuchte Ted Casablanca anschließend alles runterzuspielen und behauptete, er habe nicht "killing" (töten), sondern "kissing" (küssen) gesagt. Das sei lediglich eine Anspielung auf den Film Brokeback Mountain gewesen, in dem Ledger und Gyllenhaal ein schwules Cowboypaar gespielt haben. Augenzeugen bestätigen jedoch Gyllenhaals Version.

Jake Gyllenhaal in Los Angeles
Getty Images
Jake Gyllenhaal in Los Angeles
Mark Wahlberg und Michelle Williams bei der Premiere von "Alles Geld der Welt"
Kevin Winter/Getty Images
Mark Wahlberg und Michelle Williams bei der Premiere von "Alles Geld der Welt"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de