Heute Abend findet das Halbfinale von DSDS statt. Die drei verbleibenden Kandidaten Menowin, Mehrzad und Manuel werden auf der Bühne wieder ihr bestes geben und auch das Publikum wird seine Lieblinge gehörig anfeuern. Doch neben Zuschauern, Kandidaten und Jury werden auch jede Menge Sicherheitsleute im DSDS-Studio zugegen sein.

Menowin und Mehrzad werden seit Beginn der Staffel als heiße Favoriten gehandelt, die beide eine große Anhängerschaft haben. Und genau da liegt das Problem, denn die Emotionen kochen mittlerweile über, die Fans beschimpfen sich gegenseitig, pöbeln sogar gegen die Familien der Sänger. Das Ganze ist mittlerweile so ausgeufert, dass Mehrzad richtig Angst um seine Angehörigen hat. Letzte Woche wurden die von den Menowin-Sympathisanten als „Wi***er“ und „A****löcher“ beschimpft. „Irgendwo sind das Emotionen, aber ich finde, die Sachen, die da aus diesem Fanblock kommen, sind echt heftig. Meine Familie fühlt sich nicht mehr sicher. Ich habe Angst, dass es zu Handgreiflichkeiten kommt“, schildert der Familienvater seine Gefühle gegenüber der Bild.

Deswegen habe Mehrzad die Verantwortlichen bei RTL gebeten, das Security-Aufgebot zu erhöhen, um eventuelle körperliche Auseinandersetzungen im Keim ersticken zu können. Und so werden heute Abend etwa 18 Sicherheitsleute dabei sein, wenn Menowin, Mehrzad und Manuel um den Einzug ins Finale kämpfen.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de