Da hatte es die Oscar Preisträgerin Hilary Swank (35) wahrlich nicht leicht. Aufgewachsen in einem Trailer Park in Bellingham, Washington spielte die schöne Schauspielerin meist allein.

Aufgrund ihres sozialen Statusses verboten die Eltern der Schulkameraden ihnen das Spielen mit Hilary. Sich mit einem sozial benachteiligten Kind abzugeben, wollten sie vermeiden, auch wenn es die Kinder nicht kümmerte wie gut oder schlecht situiert Hilarys Familie war. „Ich wuchs als Aussenseiter auf, weil meine Eltern kein Geld hatten. Ich erkannte schon früh, was es bedeutet arm zu sein. Viele der Eltern wollten nicht, dass ihre Kinder mit mir spielen“, so Hilary.

Aufgrund dieser Diskriminierung in ihrer Kindheit, war die 35-jährige Schauspielerin gezwungen, sich mit Lesen oder mit Filme schauen die Zeit zu vertreiben. „Weil ich all das durchlebte, wurden die Charaktere meiner Bücher und Filme zu meinen Freunden. Die ersten 3 Filme die ich sah, waren 'The Elephant Man', 'The Miracle Worker' und der 'Wizard Of Oz!, in denen sich Aussenseiter mit dem Unglück konfrontiert sahen.“

Glücklicherweise konnte Hilary diese Erfahrungen aufarbeiten. Nicht umsonst gewann die talentierte Mimin zwei Oscars als beste Schauspielerin. „Die Tatsache, dass Menschen, für die ich Bewunderung empfand, mich mit diesen Preisen ehrten, ließen mich nicht mehr als Außenseiterin fühlen. Ich bin erwachsen geworden, habe viele Erfahrungen in meinem Leben gemacht, bin rumgekommen und habe die Welt gesehen. Ich habe festgestellt, dass ich weder allein noch einsam bin und dass mir meine Arbeit große Freude bereitet. Am Film-Set denke ich stets: 'Wow, wie konnte ich so glücklich werden?'"

Wollen wir hoffen, dass sie auch weiterhin so erfolgreich und glücklich bleibt!

Hilary Swank auf der Vanity Fair Oscar Party 2016
Getty Images
Hilary Swank auf der Vanity Fair Oscar Party 2016
Schauspielerin Hilary Swank
Getty Images
Schauspielerin Hilary Swank


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de