Mehrzad Marashi (29) darf sich seit dem Finale am Samstag offiziell „Deutschlands neuer Superstar“ nennen. In der Finalshow von DSDS hat er alles gegeben und brillierte mit gelungenen Auftritten. Was aber auffiel: Die Jury – allen voran Dieter Bohlen (56) – schien aber mehr Sympathiepunkte an seinen Konkurrenten Menowin Fröhlich (22) zu verteilen. Keine Frage, auch der 22-Jährige legte drei super Auftritte hin. Offenbar fand der Poptitan diese so genial, dass er sich insgeheim lieber Menowin als Sieger gewünscht hätte.

Denn laut Bild soll er tatsächlich durch die Blume gesagt haben: „Leute, ich geb zu: Meine Ohren haben sich einen anderen gewünscht!“ Doch dann ging er offenbar ins Detail: „Menowin ist für mich ein besonderer Künstler. Seine Stimme hat Gefühle in mir geweckt.“ Dass der Sänger es letztendlich nicht zum Titel „Superstar 2010“ schaffte, soll seine eigene Schuld gewesen sein, wie Bohlen bereits bei der Aftershow Party verlauten ließ: „Die letzten Wochen in den Medien haben auch Schuld. Sich so zu präsentieren war nicht gerade sehr clever von ihm.“ Natürlich ist er mit dem jetzigen Superstar-Ergebnis auch zufrieden: „Die Zuschauer entscheiden und nicht ich. Und das ist auch gut so. Das ist DSDS.Deshalb gratuliere ich Mehrzad von ganzem Herzen. Er ist ein genialer Superstar!“

Und wie ist es Mehrzad ergangen, als die Jury seinen Mitstreiter beim Finale deutlich mehr lobte? Anscheinend ließen ihn diese Worte völlig kalt, denn im Interview mit RTL sagte er: „Ich war überzeugt von mir, ich habe eine gute Show abgeliefert. Ich war zwar auch ein bisschen krank, aber ich bin eben ein Profi.“ Gerade jetzt, wo Menowin weiß, das Bohlen hinter ihm steht, hat er sich offenbar hohe Ziele für die nähere Zukunft gesetzt. „Ich bin Zweiter geworden. Ich habe im Endeffekt nicht verloren. Ich werde auf jeden Fall am Ball bleiben und Gas geben, dass man von mir dann auch noch was hört. Ich werde auch noch meine Nummer eins in Deutschland kriegen“, sagte er im TV-Interview mit RTL.

Na dann geht das Kopf an Kopf-Rennen zwischen den beiden Finalisten ja wahrscheinlich bald in den Charts weiter!

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de