Nach langem Warten durfte DSDS-Sieger Mehrzad Marashi (29) am vergangenen Sonntag endlich in Richtung New York abheben, um das Video zu seiner ersten Single als Superstar zu drehen. Aufgrund der Luftraumsperre der letzten Woche musste der 29-Jährige seinen Terminplan kurzfristig umschmeißen. Doch nun hat der Sänger amerikanischen Boden erreicht und durfte sogar schon in einer Limousine, die Hollywood-Star Johnny Depp (46) kurz zuvor in Anspruch nahm, durch die Straßen der Metropole düsen.

„In der Limo - hab ich gehört - saß gestern noch Johnny Depp. Und heute sitz ich drin“, jubelte Mehrzad gegenüber RTL. Obendrein wurde er auch schon auf offener Straße in New York von einem Fan erkannt und musste eifrig Autogramme schreiben. Doch sein Aufenthalt im Big Apple ist leider nur von kurzer Dauer, schließlich ist Mehrzad nicht zum Vergnügen dort und hat harte Drehtage vor sich. Bis Mittwoch muss das Video zu „Don’t Believe“ abgedreht sein. Da bleibt nur wenig Zeit für eine Sightseeing-Tour zur Freiheitsstatue. „Nein, das schaffen wir nicht“, kündigte Manager Volker Neumüller bereits an.

Na wenigstens konnte Mehrzad die berühmte Skyline von New York vom Flugzeug aus genießen, ein Privileg, das nicht viele Menschen mit ihm teilen.

Mehrzad Marashi und Volker Neumüller im April 2010 in Berlin
Getty Images
Mehrzad Marashi und Volker Neumüller im April 2010 in Berlin
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
VALERY HACHE/AFP/Getty Images
Schauspieler Orlando Bloom und Musikerin Katy Perry
Menowin Fröhlich, DSDS-Kandidat
Getty Images
Menowin Fröhlich, DSDS-Kandidat


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de