Wie heute Morgen bekannt wurde, ist Menwoin Fröhlichs (22) Ballermann-Debüt ja ziemlich in die Hose gegangen. Er wurde ausgebuht und mit Rufen nach Mehrzad Marashi (29) konfrontiert. Jetzt greift der König von Mallorca, Jürgen Drews (65) höchstpersönlich ein.

Der stand den DSDS-Kandidaten ja bereits in den Mottoshows hilfreich zur Seite. Schon damals war er total begeistert von Menowins Talent. In der Bild gab der König von Mallorca wertvolle Tipps für seinen eventuellen Thronerben. „Wenn du vor Party-Publikum auftrittst, brauchst du Party-Hits“, erklärt der Experte. Den Gästen war wohl Menowins Interpretation vom Jackson-Hit „Billie Jean“ nicht feierwürdig genug. Wichtig auch: Die Lieder müssen ins Ohr gehen und am besten kommt es immer noch an, wenn man eigene Songs performt. Allerdings hat der DSDS-Vize bisher noch keine eigenen Hits, er ist für seine Michael Jackson Imitation bekannt.

Außerdem warnt Drews: „Wer sich fürs Partygeschäft entscheidet, ist für den Rundfunk verbrannt.“ Vielleicht sollte Menowin sich das mit der Ballermann-Karriere lieber nochmal überlegen. Aber Jürgen Drews ist sich sicher: „Die Leute werden kommen und mitfeiern. Du zehrst noch immer von deiner Popularität bei ‚DSDS‘, bist ein super Sänger. Mach dir keine Gedanken wegen des verpatzten Auftritts!“ Mit einem guten eigenen Party-Hit könnte Menowin so richtig auf der Insel punkten.

Also sollte Menowin sich mal ganz flott hinsetzen und einen tollen Song schreiben! Wir sind gespannt ob er sich an die Ratschläge von Onkel Jürgen hält.

Ramona, Jürgen und Joelina Drews im Januar 2011 in Berlin
Getty Images
Ramona, Jürgen und Joelina Drews im Januar 2011 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de