Das Olympiastadion war gestern wieder in rot-weißer Hand. Wie schon letze Woche beim Meisterschaftsfinale, triumphierte der Rekordmeister FC Bayern München auch wieder beim DFB-Pokalfinale gegen den SV Werder Bremen.Die Kicker von der Isar machten mit dem 4:0 den 15. DFB-Pokal in der Vereinsgeschichte klar und das musste natürlich auch gebührend gefeiert werden.

Es waren aufregende 90 Minuten und zu Beginn sah es ganz und gar nach einem spannenden Duell zwischen dem Meister und Bundesliga-Drittplatzierten aus. Doch nachdem die Bremer eine dreifache Torchance in der 8. Minute nicht nutzten, begann die Bayerngala. Kurz vor der Halbzeit verwandelte Arjen Robben (26) präzise vom Elfmeterpinkt zum 1:0. Der Bremer Per Mertesacker (25) hatte im eigenen Strafraum den Ball mit der Hand gespielt, der Schiedsrichter zögerte nicht und gab Elfmeter. Für Bremer-Keeper Tim Wiese (28) der um die Nummer 1 im deutschen Tor kämpft unhaltbar.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte man das Gefühl, Bremen könne hier vielleicht doch noch etwas reißen, doch Hugo Almeida (25) verschoss aus fünf Metern. Und mit viel Selbstvertrauen spielte nun nur noch der Meister. Es war Ivica Olic (30), der auf 2:0 erhöhte und die Bremer endgültig zu Fall brachte. Es spielten nur noch die Bayern. In der 63. Minute machte Frank Ribéry (27) alles perfekt und versenkte den Ball zum 3:0 im Tor. Die Stimmung im Stadion war bombastisch, die Bayern Fangesänge übertönten alles. Die Bremer waren gefrustet und Torsten Frings (33) sah nach rüdem einsteigen gegen Bastian Schweinsteiger gelb-rot und durfte nur noch zuschauen. Bastian Schweinsteiger (25) war es auch der das Tor zum 4:0 Endstand schoss.

75.420 Fans feierten den deutschen Meister und Pokalsieger. Nach etlichen Bierduschen und Stadionehrenrunden wurde zuerst beim Bayern Sponsor Telekom gefeiert. Gemeinsam mit der Familie feierten die Fußballer und genossen Köstlichkeiten wie Spargel, Kalbsfilet und Lachs. Es waren alle da und jeder wollte den Pokal für sich haben, Frank Ribéry mit Frau Wahiba, Kapitän Mark van Bommel (33) und Superstar Arjen Robben. Auch Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge (54) und Trainer Louis van Gaal (58) genossen den Triumph und rauchten lässig Zigarren. Nach dem Essen zogen die Kicker weiter ins Felix oder in die Puro Skylounge, hier wurde, wie schon letzen Samstag in München, ausgelassen Party gemacht. Hamid Altintop (27) , Arjen Robben, Mario Gomez (24), Phillip Lahm und Co tanzten ausgiebig und feierten. Doch anders als auf der Meisterfeier ging die Party diesmal nicht so lange, denn nächsten Samstag geht es in Madrid gegen Mailand um den Gewinn der Championsleague. Und nach dem Double will der FC Bayern jetzt natürlich das Triple und diese Party würde mit Sicherheit alles Vorangegangene um Längen toppen.

Mats und Cathy Hummels beim Oktoberfest in München, 2016
Getty Images
Mats und Cathy Hummels beim Oktoberfest in München, 2016
Mario und Ann-Kathrin Götze im November 2016
Getty Images
Mario und Ann-Kathrin Götze im November 2016
Thomas Müller und seine Frau Lisa auf dem Oktoberfest 2016
Getty Images
Thomas Müller und seine Frau Lisa auf dem Oktoberfest 2016
Fußballstar Bastian Schweinsteiger und seine Frau Ana Ivanovic
Matthew Stockman/Getty Images for The Laver Cup
Fußballstar Bastian Schweinsteiger und seine Frau Ana Ivanovic
Shkodran Mustafi, Jérôme Boateng, Sami Khedira und Thomas Müller bei der EM 2016
Getty Images
Shkodran Mustafi, Jérôme Boateng, Sami Khedira und Thomas Müller bei der EM 2016


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de