Der Krebs macht auch vor Ärzten nicht Halt, denn bei der beliebten TV-Ärztin Antje-Katrin Kühnemann (63) ist Brustkrebs diagnostiziert worden. Im TV gibt sie wichtige und hilfreiche Tipps rund um das Thema Gesundheit, doch jetzt muss sie selbst erst einmal wieder gesund werden.

Es ist ein besonders schicksalhafter Fall, im Interview mit der Bunten erzählt sie von der Diagnose, der Chemo und wie es weitergeht. Bereits im November hätte die Moderatorin zu einer Vorsorgeuntersuchung erscheinen sollen, doch wegen zu vielen Terminen schaffte sie es erst im Februar diesen Jahres zum Arzt. Antje-Katrin Kühnemann könnte dieser verpasste Termin das Leben retten: "Ich habe eine sehr aggressive, schnell wachsende Tumorart und zu der Zeit hätte man wahrscheinlich nichts gesehen oder getastet. Und bei der nächsten Routine-Untersuchung wäre ich wahrscheinlich nicht mehr zu retten gewesen", sagte sie im Interview. Die Moderatorin und Ärztin unterzieht sich gerade der schweren Chemotherapie,aber sie bekommt Rückhalt von ihrer Familie. Nach einer Operation im Februar ist die Prognose ihrer behandelten Ärzte positiv.

Die Ärztin kämpft aber tapfer um noch jede Menge Zeit mit ihren Liebsten verbringen zu können: "Aber ich denke nicht darüber nach, ob ich nach der Behandlung geheilt bin. Ich habe keine Angst vor dem Tod." Sie lässt sich nicht unterkriegen und behandelt in ihrer Praxis weiterhin Patienten und tritt in TV-Sendungen auf. Vielleicht hat sich Antje-Katrin Kühnemann in den letzten Jahren zu viel zugemutet, sie hat eine eigene Praxis und hatte 34 Jahre lang eine eigene Ratgebersendung im deutschen Fernsehen. Wir wünschen der Ärztin viel Kraft und eine schnelle Genesung.

Antje-Katrin Kühnemann im August 2019 in Salzburg
Getty Images
Antje-Katrin Kühnemann im August 2019 in Salzburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de