Zeit ist Geld, das gilt auch für Flugstunden. Doch Jay-Z (40) wünscht sich offensichtlich, dass aufgrund seines Star-Status mal eine Ausnahme gemacht wird. Der Rapper buchte für eine Reise einen Privatjet, schon allein das ist keine günstige Angelegenheit und mit 4500 US-Dollar pro Stunde ziemlich teuer. Insgesamt 55 Stunden lang nutze Jay-Z die Maschine und somit belief sich die Rechnung auf rund 250.000 Dollar, doch bezahlt hat der 40-Jährige angeblich nur für 37 Stunden. Die Fluggesellschaft möchte jedoch auf den fehlenden Betrag nicht verzichten, Prominenz hin oder her, doch da sich Jay-Z nicht um eine Nachzahlung kümmerte, hat sie ihn jetzt verklagt.

Und dabei kamen auch noch weitere Summen ans Licht, welche die Forderung zusätzlich in die Höhe treiben:

-18 Stunden Flug: 81.000 Dollar
-Catering für 17 Inlandsflüge: 8.500 Dollar
-Catering für vier internationale Flüge: 3.000 Dollar
-Gebühren: 8.500 Dollar
-Steuern: 12.285 Dollar
-Luxus-Ausflug nach England: 24.200 Dollar

Macht alles in Allem 137.485 Dollar, die der Rapper noch zu begleichen hat und bei einem geschätzten Einkommen von mehr als 35 Millionen US-Dollar sollte das doch wirklich drin sein.

Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé
Getty Images
Jay-Z, Blue Ivy und Beyoncé
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North auf der New York Fashion Week im Februar 2015
Getty Images
Kim Kardashian und Kanye West mit Tochter North auf der New York Fashion Week im Februar 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de