Die Sache mit der Entführung von Jeremy London (37) wird immer bizarrer, so dass jetzt schon gemunkelt wird: Er habe seine eigene Entführung selbst inszeniert!

Zuletzt kam die Schock-Nachricht: Jeremy London wurde entführt und stundenlang gequält! Jetzt gehen immer wieder neue Meldungen über die Entführung ein. So heißt es jetzt, wie RadarOnline berichtete, dass Jeremys Noch-Frau Melissa Cunningham, von der er sich eigentlich gerade scheiden lässt, bei der Entführung auch dabei gewesen sein soll. Die Entführer sollen sie aber nach Hause gebracht haben, nachdem sie ihnen ihre Angst offenbarte. Haben Entführer wirklich so viel Mitleid? Unvorstellbar...

Die Geschichte wird langsam unglaubwürdig und so kommen nun Gerüchte auf, Jeremy habe die Entführung selbst inszeniert. Schließlich sind beide, Jeremy und Melissa, einmal drogenabhängig gewesen und müssen sich ständig neuen Drogentests unterziehen. Deshalb haben sie auch im Moment Probleme mit dem Sorgerecht ihres kleine Sohnes Lyrik (3). Der lebt nämlich gerade bei Melissas Mutter, bis die Eltern ihr Problem im Griff haben.

Wie man sieht, haben die beiden ihr Leben im Moment überhaupt nicht im Griff und so ist es auch nicht wirklich komisch, dass nun gemunkelt wird, es sei gar keine richtige Entführung gewesen. Wir werden sehen, was bei dieser Geschichte noch alles ans Licht kommt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de