Na da hat aber jemand mächtig Eindruck hinterlassen! Der kleine Jaden Smith (12), ist ja gerade in der Rolle des „Karate Kid“ an der Seite von Jackie Chan (56) in den Kinos zu sehen.

Und genau dieser Action-Star war so begeistert von dem Nachwuchstalent, dass er ihn gern adoptiert hätte! Wie der Mirror berichtete, sagte Jackie nach dem Dreh zu Jadens Eltern Will Smith (41) und Jada Pinkett-Smith (38), dass sie ihren Sohn doch für weitere drei Monate in China lassen sollen: „Vertraut mir, ich werde auf ihn aufpassen. Ich bin mir sicher, wenn er weitere drei Monate trainiert, wird er viel besser werden, er hat dieses gewisse Etwas. Was immer ich ihm beibringe, er kann es sofort umsetzen. Außerdem kann er singen, tanzen und rappen – er ist einfach ein Talent!"

Jackie, der Jaden als den jungen Jackie Chan bezeichnet, hatte aber allem Anschein nach keinen Erfolg. Denn wie wir sehen konnten, ist Jaden immer noch bei seinen Eltern und tourt mit ihnen gerade von einer Filmpremiere zur anderen. Will und Jada können aber, angesichts des ganzen Lobes, sehr stolz auf ihren Jaden sein.

Trey Smith, Willow Smith, Jaden Smith, Jada Pinkett-Smith aund Will Smith im Oktober 2016
Getty Images
Trey Smith, Willow Smith, Jaden Smith, Jada Pinkett-Smith aund Will Smith im Oktober 2016
Jada Pinkett-Smith im Januar 2018
Getty Images
Jada Pinkett-Smith im Januar 2018
Will Smith und Jada Pinkett-Smith
Getty Images
Will Smith und Jada Pinkett-Smith


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de