Bushido (31) hat erst im letzten Jahr sein Filmdebut geliefert und war in Horst Schlämmers „Ich kandidiere“ neben TV-Star Hape Kerkeling (45) zu sehen. Auch in diesem Jahr war der Rapper mit „Zeiten ändern dich“ in einer großen Filmrolle zu sehen, denn Bushido, der eigentlich Anis Mohamed Youssef Ferchichi heißt, spielt in dem Filmdrama sich selbst.

Doch scheinbar haben diese Ausflüge in die Filmwelt den Berliner Musiker nicht umstimmen können, sich auch weiterhin als Schauspieler zu versuchen, denn damit hat der 31-Jährige abgeschlossen. In einem Interview mit der Bravo erzählt Bushido auch, warum das so sei: „Das interessiert mich gar nicht. Ich habe keinen Bock auf Filmemachen und so einen Quatsch.“ Das über eine halbe Million Fans in den Kinos den Film alles andere als Quatsch fanden, ist ihm überhaupt nicht so wichtig, denn Bushido weiß, wo er hin beziehungsweise nicht hingehört. „Ich beim Film, das ist wie ein Eisbär in Afrika. Ich bin Musiker. Die Bühne ist mein Zuhause.“

Bushido im Februar 2014 vor Gericht
Clemens Bilan/Getty Images
Bushido im Februar 2014 vor Gericht
Karel Gott und Bushido bei "The Dome 48"
Getty Images
Karel Gott und Bushido bei "The Dome 48"
Rapper Bushido im Kriminalgericht Moabit im Februar 2014
Getty Images
Rapper Bushido im Kriminalgericht Moabit im Februar 2014


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de