Nachdem Daniela Katzenberger (23) endlich ihr erstes eigenes Café auf Mallorca eröffnete, will sie sich nun voll und ganz auf ihre Karriere als Popstar konzentrieren. Ihre Single „Nothing's gonna stop me now“ stellt die Blondine zum ersten Mal am 27. August bei The Dome 55 in Hannover vor. Wenn ihr der Durchbruch als Sängerin wirklich gelingt, dann wird tatsächlich alles zu Gold, was die „Katze“ anfasst – oder sollte man doch besser die „Vulvel“ sagen?

Denn diesen Namen haben ihre Eltern ihr gegeben, als sie noch ganz klein war. Und auch heute noch wird Dani von ihrer Mama so genannt, wie sie gegenüber der Bunten erklärte. Doch warum ausgerechnet Vulvel? Als ihre Mutter Iris mit Daniela schwanger war, wollte sie von der Ärztin das Geschlecht des Ungeborenen wissen und erhielt als Antwort: „Man sieht ganz deutlich die Vulva.“ Und schon hatte das TV-Sternchen ihren Spitznamen weg. Dabei sollte sie doch eigentlich Chantal heißen, wie das Allround-Talent bereits erwähnte.

Daniela vermutet außerdem, dass sie als Junge womöglich den Spitznamen „Penisel“ bekommen hätte. Da kann die sympathische 23-Jährige aber froh sein, dass sie ein Girl wurde, schließlich klingen ihre aktuellen Spitznamen Katze und Vulvel doch viel besser als Kater oder Penisel!

Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis 2016 in Köln
Getty Images
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis 2016 in Köln
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis bei "Dance Dance Dance", 2016
Getty Images
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis bei "Dance Dance Dance", 2016
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis
Getty Images
Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de