Auf Stefan Raab (43) könnte gewaltiger Ärger zukommen, denn er soll Schmerzensgeld zahlen. In seiner Sendung TV Total verwendet Raab witzige und kurze Videosequenzen aus anderen TV-Shows, die er immer mal wieder abspielt. Einer dieser sogenannten „Nippel“ bereitet ihm jetzt Ärger.

Zu sehen ist die Rentnerin Erika Riemann (79), die bereits 2002 bei Johannes B. Kerner zu Gast war. Im Interview lässt sie irgendwann den Spruch: „Fi** deine Mutter“ los, der als Nippel bei „TV Total“ endete. Doch Frau Riemann fühlt sich verunglimpft, da dieser Spruch aus dem Zusammenhang gerissen wurde. Laut dem Magazin Spiegel fordert die Dame jetzt 35.000 Euro Schmerzensgeld von der Produktionsfirma „Brainpool“. Erika Riemann erzählte in der Kerner-Show von ihrer Jugend, die sie in russischen Lagern und Gefängnissen verbrachte. Dort wurde sie vom Wachpersonal übel beschimpft. Als Kerner die ältere Dame bittet, eine Beleidigung zu übersetzen, kommt es zu dem Spruch „Fi** deine Mutter“. Während sie also ihre traurige Vergangenheit bewältigt, wird sie von Raab „als ältere primitive Frau, die sich schmutzigen Fäkalvokabulars bedient“ dargestellt, erklärt der Anwalt von Erika Riemann.

„Brainpool“-Geschäftsführer Andreas Scheuermann äußerte sich bereits im Kölner Express zu den Vorwürfen: „Wir werden dem Wunsch von Frau Riemann Rechnung tragen und den Ausschnitt auch weiterhin nicht verwenden.“ Zu der Schmerzensgeldforderung schwieg er jedoch. Wir sind gespannt, wie die Sache für Stefan Raab und die Produktionsfirma ausgeht.

Stefan Raab und Lena Meyer-Landrut 2010
Getty Images
Stefan Raab und Lena Meyer-Landrut 2010
Stefan Raab bei der Wok-WM 2006
Getty Images
Stefan Raab bei der Wok-WM 2006


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de