Das war DER Abend für Lady GaGa (24): Gerührt und mit Tränen in den Augen nahm die Ausnahmekünstlerin acht Trophäen bei den MTV Video Music Awards entgegen. Insgesamt war die Sängerin sogar für 13 Preise nominiert – absoluter Rekord!

Auch mit ihren Outfits stach Miss GaGa mal wieder alle anderen Künstler aus: Ganz mit Fleisch bedeckt oder im Königinnen-Dress stolzierte sie auf die Bühne. Eröffnet wurden die 27. Awards allerdings von Rapper Eminem (37) und Rihanna (22), die sich mit feuerroten Haaren zeigte.

Durchs Programm führte US-Komikerin Chelsea Handler (35) und neben Kanye West (33) standen auch Justin Bieber (16) und Taylor Swift (20) auf der Bühne. Doch niemand kam an Lady GaGa vorbei, die fast alle Preise im Alleingang abräumte. Wir haben für euch nochmal alle Gewinner aufgelistet:

Best Dance Music Video: Lady Gaga – Bad Romance

Best Collaboration Video: Lady Gaga featuring Beyonce – Telephone

Best Female Video: Lady Gaga – Bad Romance

Best Rock Video: 30 Seconds to Mars – Kings and Queens

Best Male Video: Eminem – Not Afraid

Best Pop Video: Lady Gaga – Bad Romance

Best Choreography: Lady Gaga – Bad Romance

Best Direction: Lady Gaga – Bad Romance

Best Editing: Lady Gaga – Bad Romance

Best Special Effects: Muse – Uprising

Best Art Direction: Florence + the Machine – Dog Days Are Over

Best Cinematography: Jay-Z and Alicia Keys – Empire State of Mind

Best Breakthrough Video – The Black Keys – Tighten Up

Best Hip Hop Video: Eminem – Not Afraid

Best New Artist: Justin Bieber – Baby

Video of the Year: Lady Gaga – Bad Romance

Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Getty Images
Taylor Kinney und Lady Gaga bei der Vanity-Fair-Oscarparty 2016
Blanket, Paris und Prince Jackson im Jahr 2012
Getty Images
Blanket, Paris und Prince Jackson im Jahr 2012
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de