Sie ist gerade erst neu in der DSDS-Jury und schon droht Fernanda Brandao (27) Ärger. Doch nicht seitens ihrer Mitjuroren Dieter Bohlen (56) oder Patrick Nuo (28), nein Fernanda bekommt es mit wütenden Tierschützern zu tun.

Grund ist ein Hotel, das die hübsche Brasilianerin derzeit in ihrer Heimat plant. In Rio de Janeiro soll das Party-Hotel stehen, das junge Gäste aus aller Welt empfangen soll. Das Grundstück dafür ist bereits gekauft. Auf diesem Fleckchen Erde leben jedoch 50 geschützte Wildhunde. Diese Tatsache schien der Sängerin und Jurorin nicht klar zu sein, als sie das Grundstück erwarb. Und genau da schalten sich jetzt die Tierschützer ein, denen das Wohl der Hunde am Herzen liegt. Sie wollen sogar die Regierung einschalten. Fernanda will zwar den Tieren helfen, jedoch auch ihren Traum verwirklichen.

Gegenüber der Bild nahm sie Stellung zu dem Ärger: „Ich liebe Hunde, aber ich will auch mein Hotel bauen. Ich lasse mir meinen Traum nicht verbieten. Ich habe angeboten, ein Gehege zu bauen, die Hunde zu pflegen. Doch die Behörden stellen sich stur.“ Scheinbar werden Fernanda hier gewaltige Steine Hundehaufen in den Weg gelegt. Wir sind gespannt, ob Fernanda ihr Hotel doch noch bauen kann.

Fernanda Brandao beim deutsche Sportjournalistenpreis
Getty Images
Fernanda Brandao beim deutsche Sportjournalistenpreis
Fernanda Brandao bei der Berlin Fashion Week, 2019
Getty Images
Fernanda Brandao bei der Berlin Fashion Week, 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de