Neben Auftritten in deutschen Filmen wie "Seventeen - Mädchen sind die besseren Jungs" machten die Rollen als Kai in GZSZ und später als Bruno in „Verliebt in Berlin“ Tim Sander (32) deutschlandweit berühmt und zum liebenswerten Mädchenschwarm. Dem Struwwelkopf mit der Berliner Schnauze wird seine Berühmtheit jedoch nun zum Verhängnis:

Ein aufdringlicher weiblicher Fan spamt ihn mit zahllosen Nachrichten in seinem Gästebuch zu, schreibt ihm persönliche Nachrichten und postet sogar Telefonnummer und Adresse, damit der Star sich bei ihr melden kann. In regelmäßigen Abständen informiert sie ihn über neue Liebschaften, scheinbar, um ihn eifersüchtig zu machen. Ganz verrückt: Sie verlangt von ihm die Mithilfe an einer eigens geleiteten Recherche zu Tornados und Hurrikanen, einem Hobby, dem sie sich verpflichtet fühlt.

„Hallo mein Schatz, möchtest du mein Freund sein? Bitte schicke mir eine SMS mit deiner Handynummer und Deinen Namen. Meine Handynummer hast du ja. Kannst du mich bitte in der Woche 6:00 Uhr (wenn ich arbeiten gehe) wecken? Das tut mir wirklich gut, wenn du mir Autogrammfotos sendest“, schreibt sie, als wären sie schon ganz vertraut miteinander.

Es ist jedoch zu bezweifeln, ob sich der Schauspieler tatsächlich je bei der jungen Frau gemeldet hat, geschweige denn, ob er die Einträge im Gästebuch überhaupt selbst kontrolliert, schließlich würden private Informationen von Fans sonst gelöscht. Die gute Dame zu ignorieren ist aber vermutlich einfach die beste Lösung, um sie wieder loszuwerden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de