Heute Abend ist es wieder soweit, X-Factor flimmert über den Bildschirm und wir alle werden mit den Kandidaten leiden oder uns mit ihnen freuen. Einer der auch immer hautnah bei den Kandidaten ist und mit ihnen Luftsprünge macht oder notfalls die Tränen trocknet ist Moderator Jochen Schropp (32).

Doch nicht immer war sein Leben so unbeschwert und voller Sonnenschein. Im Interview mit der Bild verrät er, dass sein Vater Dieter an Krebs starb und die Zeit in der er gegen den Tod ankämpfte, war nicht gerade sehr leicht für Jochen: „Von der ersten Diagnose Harnleiterkrebs bis zu seinem Tod dauerte es drei Jahre. Zum Schluss ging alles sehr schnell. Ich musste ihn füttern, ihn auf die Toilette bringen. Und ich habe ihm seine Lieblingsgeschichten vorgelesen.“

Doch wie ist das, plötzlich den eigenen Vater, der immer Vorbild war, zu pflegen? Man kann sich das kaum vorstellen und auch Jochen sagt: „Ich konnte es am Anfang nicht ertragen, meinen Vater so schwach zu sehen. Ich bin zusammengebrochen.“ Jedoch hat er dann wieder versucht sich aufzuraffen und seinem Vater eine Stütze zu sein.

Wir finden es bewundernswert, dass Jochen wirklich immer für seinen Vater da war. Es war sicherlich eine schwierige Zeit für den Moderator und Schauspieler.

Jochen Schropp und Marlene Lufen im Finale von Promi BB 2020
Getty Images
Jochen Schropp und Marlene Lufen im Finale von Promi BB 2020
Jochen Schropp bei der Berlin Opening Night, 2019 in Berlin
Getty Images
Jochen Schropp bei der Berlin Opening Night, 2019 in Berlin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de