Kein Mensch ist perfekt, jeder hat bestimmt mindestens eine Stelle am Körper, mit der er nicht zufrieden ist. Natürlich geht es auch den Promis nicht anders. Die eine kann ihre Nase nicht leiden, der anderen gefallen ihre Brüste nicht. Aber solche Makel kann man ganz einfach beheben, in dem man einen Schönheitschirurgen aufsucht. Die Stars können es sich leisten, sie verdienen natürlich genug Geld.

Doch dass der Schönheitswahn auch gefährliche Ausmaße annehmen kann, beweist jetzt Pete Burns (51), ehemaliger Frontmann der Band „Dead or Alive“. Hinter dem total entstellten Gesicht verbirgt sich nämlich tatsächlich ein Mann, auch wenn man das kaum noch erkennen kann. Seit Jahren legt sich Burns immer wieder unters Messer, ist nie mit sich zufrieden. Nach einer verpfuschten Lippen-OP im Jahr 2008 hatte Burns mit schwerwiegenden Komplikationen zu kämpfen. Auf Grund einer allergischen Reaktion auf das Collagen, mit dem seine Lippen aufgefüllt wurden, musste er mehr als 100 Eingriffe über sich ergehen lassen.

Er musste sogar befürchten, seinen kompletten Kiefer zu verlieren. Gott sei Dank fand er aber einen Chirurgen, der sein Gesicht retten konnte. „Ich war gerettet, ich flog um die ganze Welt um einen Chirurgen zu finden, der mich davor retten konnte, was der andere mir angetan hatte. Von Lippen- und Kieferamputation war die Rede, doch in Italien fand ich einen Krebs-Spezialisten, der jetzt eine Praxis in London eröffnet hat und mein Gesicht retten konnte“, gab Burns erstmals in einem Interview in der britischen TV-Show The Morning zu.

Auf Grund dieser Ereignisse entschloss sich Burns, keine Eingriffe mehr aus ästhetischen Gründen vornehmen zu lassen. Ein wirklich abschreckendens Beispiel für übertriebenen Schönheitswahn!

Pete Burns bei "Promi Big Brother"WENN
Pete Burns bei "Promi Big Brother"
Pete BurnsWENN
Pete Burns
Pete BurnsLia Toby/WENN
Pete Burns


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de