Gleich in der ersten Show der neuen Staffel von Das Supertalent sorgte ein Kandidat für pures Gänsehautfeeling: Der 14-jährige Andrea Renzullo aus Sundern legte eine so grandiose Gesangsperformance hin, die ihn schon sofort zum absoluten Favoriten auf den Titel „Supertalent“ machte.

Der süße Halbitaliener sang den Song „Run“ von Leona Lewis (25), seinem großen Vorbild. Mit den Worten „Das Lied widme ich meiner Schwester“ zeigte er was er kann. Seine liebe Schwester wäre sicher stolz auf ihren talentierten Bruder gewesen, wenn sie hätte miterleben können, wie gut er ist. Doch als Andrea vier Jahre war, verstarb die damals Zweijährige an einer Hirnhautentzündung. Sein Auftritt war zweifellos einer der emotionalsten des Abends. „Meine Schwester hat mich von oben angeschaut und die Daumen gedrückt“, so das Ausnahmetalent. Standing Ovations, Dauerapplaus und Zugaberufe aus dem Publikum machten nur allzu deutlich, wie gut er bei den Leuten ankam.

Auch die Jury war restlos begeistert. Bruce Darnell (53) konnte seine Tränen – mal wieder – nicht zurückhalten. Sylvie van der Vaart (32) lobte den 14-Jährigen in den höchsten Tönen: „Ich habe Respekt vor dir. Du hast viel Potenzial, siehst gut aus, deine Stimme ist toll. Ich glaub an dich.“ Und Dieter Bohlen (56) ging noch einen Schritt weiter: „Fantastische Leistung. Ich glaub, dass du gute Chancen hast, ins Finale zu kommen!“

Natürlich war der Kleine mit der großen Stimme von so viel Lob selbst ganz überwältigt und sagte im Anschluss: „Das war mein größter Moment meines Lebens!“


Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de.

Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen  2008 in Hamburg
Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen 2008 in Hamburg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de