Ist Mati Gavriel (24), der talentierte junge Bursche aus Berlin, etwa der neue Herzensbrecher beim X-Factor? Sein Auftritt am vergangenen Dienstag lässt zumindest darauf schließen. Denn am Ende seiner Performance küsste er einfach seine Backgroundtänzerin.

Jetzt äußerte sich der 24-Jährige mit den süßen Locken und Zylinder erstmals im Videochat mit RTL über dieses vermeintlich heiße Erlebnis auf der Bühne. Und wie es scheint, war es gar nicht geplant gewesen, der Tänzerin einen Kuss auf die Lippen zu drücken. Doch weshalb dann die Knutscherei vor tausenden von Leuten? Mati erklärt es so: „Knutschen ist ja das Schönste im Leben eigentlich. Es ist ja egal, wie viele dabei sind. Es geht ja um dich selbst und um die andere Person. Es war der Moment. Und wenn ich denke, das ist der Moment, dann mach ich das auch.“ Sind da etwa Gefühle mit im Spiel? Ganz klar wird das aus den Antworten des Kandidaten nicht, aber zumindest scheint die Chemie zwischen den beiden zu stimmen. „Wir waren uns schon immer nah auf der Bühne und dann dachte ich mir…“

Schnell fängt sein Mitstreiter Pino Severino (18) an, Matis Verhalten zu rechtfertigen: „Mati hat gezeigt: ‘Ich bin nicht nur der Softie, der Balladen singt‘, sondern er hat echt geil gerockt und super abgeliefert.“ Recht hat er und wir sind gespannt, was sich Mati am kommenden Dienstag noch alles für spontane Momente auf der großen Showbühne einfallen lässt.

X Factor(c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
X Factor
X Factor(c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
X Factor
X Factor(c) Foto: VOX/Ralf Jürgens
X Factor


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de