Jenny McCarthy (37) und Komiker Jim Carrey (48) trennten sich nach fünfjähriger Beziehung im April dieses Jahres. Jetzt hat Jenny erstmalig über die Hintergründe gesprochen. Ihr hat am Ende einfach der Spaß in der Beziehung gefehlt - kaum vorstellbar, wenn man mit einem Mann wie Jim Carrey zusammen ist.

In der Oprah Winfrey (56)-Show sagte sie: „Wenn es keinen Spaß mehr macht, muss man anfangen nachzuforschen woran es liegt, man muss die Beziehung hinterfragen."

Weiter erklärte das Ex-Playmate, dass es sich stets gefragt hat, wie es seinem Ego geht. Sie wollte nie nur eine Promi-Geliebte sein. In dem Interview meinte sie dazu: „Meinem Ego geht's gut. Ich bin eine Kämpfer-Mama. Ich bin immer wieder auf die Beine gekommen und weiß gerade in diesem Jahr, wer ich bin“. Schön zu hören, dass es ihr trotz der Trennung bestens geht - ganz anders als ihrem Ex: Wie Promiflash kürzlich berichtete, scheint dieser das Beziehungs-Aus nicht so leicht wegzustecken und hat schwer mit Depressionen zu kämpfen.

Ein Liebes-Comeback mit Jim Carrey schließt McCarthy komplett aus. Auf die Frage, ob sie sich vorstellen könne, jemals wieder mit dem lustigen Schauspieler zusammen zu sein, sagte sie: „Darüber denke ich noch nicht einmal nach.“

Der Cast von "The Masked Singer" bei einer Pressekonferenz
Getty Images
Der Cast von "The Masked Singer" bei einer Pressekonferenz
Nick Cannon, Jenny McCarthy, Ken Jeong und Robin Thicke bei der Premiere von "The Masked Singer"
Getty Images
Nick Cannon, Jenny McCarthy, Ken Jeong und Robin Thicke bei der Premiere von "The Masked Singer"
Jim Carrey bei der Premiere von "Kidding" in Los Angeles im September 2018
Getty Images
Jim Carrey bei der Premiere von "Kidding" in Los Angeles im September 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de