Ein halbes Jahr ist sie nun schon her, die Trennung von Jenny McCarthy (37) und Jim Carrey (48). Doch trotz der langen Zeit, kommt Hollywoods beliebtester Komiker einfach nicht über seine Ex hinweg.

Nun befürchten Freunde, dass er wieder in schwere Depressionen verfallen könnte. Laut Ok verriet ein Freund von Carrey: „Er ist nicht mehr er selbst“. Schon einmal hat der Schauspieler eine Therapie aufgrund seiner Depressionen machen müssen. Damals holte ihn Jenny McCarthy aus dem Tief wieder heraus. Dieses Mal müsste er allein damit klarkommen.

Die beiden waren fünf Jahre lang ein Paar. Nun hat Jenny wieder einen Neuen, das Model Jason Toohey (35). Das gab Carrey angeblich den Rest. „Als er hörte, dass sie bereits bei ihm eingezogen ist, warf ihn das völlig aus der Bahn“, heißt es in der Ok.

Noch vor Kurzem berichtete wir über das Opa-Glück des Hollywood-Clowns, doch selbst das scheint ihn nicht aufheitern zu können. Mit seinen legendären Komödien wie „Die Maske“, „Ace Ventura“ oder „Bruce Allmächtig“ hat er Millionen von Zuschauern zum Lachen gebracht, nun könnte er jemanden gebrauchen, der ihn zum Lachen bringt.

Jim Carrey und Ginger Gonzaga
Getty Images
Jim Carrey und Ginger Gonzaga
Jim Carrey und Ginger Conzaga bei der Warner Bros. Golden Globes After Party 2019
Getty Images
Jim Carrey und Ginger Conzaga bei der Warner Bros. Golden Globes After Party 2019
Jim Carrey bei den Golden Globes 2019
Getty Images
Jim Carrey bei den Golden Globes 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de