„Was ging denn da bitte gestern bei Popstars ab?“, das werden sich sicher viele von euch gefragt haben. Zu hören gab es zwar wie erwartet viele tolle Stimmen, zu sehen gab es allerdings Tränen und einen Zickenkrieg vom Feinsten.

Und wer war wohl in dieser Folge die Oberzicke? Rosalie (17). Ihre Popstars-Mitstreiterinnen verpfiffen sie bei der Jury. Denn in der letzten Woche mussten die Mädels ihre Handys abgeben und ihnen wurde mitgeteilt, dass sie nur noch aus dem Telefonzimmer und nur fünf Minuten am Tag telefonieren dürfen. Rosalie hat sich daran wohl nicht gehalten und als sie erfuhr, dass der Jury mitgeteilt wurde, dass sie heimlich telefonieren war, rastete sie aus.

Sie sagte zwar, es tue ihr leid – ihre Mimik ließ jedoch anderes vermuten. Auch die Erklärungen der verschiedenen Team-Leader wollte sie nicht hören und drohte am Ende: „Ich kann verzeihen, aber nicht vergessen!“ Außerdem sagte sie später, dass solche Mädels früher für sie „Opfer“ gewesen wären.

Dieses Verhalten hatte natürlich Konsequenzen und nach dem Auftritt wurde Rosalie von D! (40) und Marta (36) in die Schranken gewiesen. Dies hatte zur Konsequenz, dass Rosalie die Show verlassen wollte. Natürlich hatte sie auch noch ein Wörtchen für D!: „Du stellst mich hier vor ganz Deutschland als voll die Ratte hin.“

Nachdem weitere Tränen geflossen sind, entschied sich Rosalie ihre Chance zu nutzen und weiter zu versuchen, ein großer Popstar zu werden. Somit ist in dieser Woche nur für Maria der Traum von Popstars vorbei, die Juroren sahen in ihr nicht mehr als "eine unscheinbare Background-Sängerin". Wir haben hier das Video dieses Dramas für euch und natürlich würde uns interessieren, was ihr von Rosalie haltet.

Rosalie bei Popstars


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de