Sänger Nelly (35) findet, dass seine Kollegin Kelly Rowland (29) wieder zu ihren R'n'B-Wurzeln zurückkehren sollte, wenn sie weiterhin in Amerika Erfolg haben will. Obwohl er selbst ein Fan von ihrer Zusammenarbeit mit David Guetta (42) ist, meint er, dass ihre R'n'B-Tracks besser an den amerikanischen Markt angepasst sind.

„Kelly ist jetzt als großer Dance-Act in Europa bekannt und ich freue mich wirklich mit ihr über ihren Erfolg. ‘Commander‘ mit David Guetta war einfach unglaublich gut. Sie arbeitet wirklich hart, aber in den Staaten sehnen sich alle nach der R'n'B-Kelly“, sagt der Rapper im Interview mit dem Daily Star.

„Es ist ein zweischneidiges Schwert. Aber ich verstehe ihre Beweggründe. Als Künstler musst du vielseitig sein, um zu überleben, du kannst nicht nur ein Genre bedienen.“ Er ist aber stolz, dass die ehemalige Destiny’s Child-Sängerin mit ihm auf seinem neuen Album zusammenarbeiten wird. „Es ist immer wieder schön mit ihr zu arbeiten. Ich war schon 2001 mit ihr auf Tour, wir stehen uns wirklich nahe. Sie ist wunderschön, talentiert und witzig.“ Außerdem seien sie beide schön blöd, wenn sie die Magie ihres Erfolgsduetts „Dilemma“ aus dem Jahr 2002 nicht noch einmal aufgreifen würden, so Nelly.

Nelly performt bei "Good Morning America"
Photo by Michael Loccisano/Getty Images
Nelly performt bei "Good Morning America"
Kelly Rowland und Demi Lovato bei den Instyle Awards 2017
Matt Winkelmeyer/ Getty Images
Kelly Rowland und Demi Lovato bei den Instyle Awards 2017
Destiny's Child bei den American Fashion Awards, 2000
Getty Images
Destiny's Child bei den American Fashion Awards, 2000


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de