Ihr letztes Album „Bionic“ war ein totaler Flop, doch das stört Christina Aguilera (29) schon gar nicht mehr. Die Sängerin guckt stets nach vorne, ob nun beruflich oder privat.

Nach der Trennung von (Noch)-Ehemann Jordan Bratman (33), möchte sich die Sängerin neu verlieben und nach dem Album-Flop steht sie bereits wieder im Studio, wie sie der britschen InStyle erzählte. „Zurzeit bin ich im Studio und nehme mein neues Album auf, es hat einen ganz anderen Vibe. Somit ist Bionic bereits Schnee von gestern.“

Christina ist eben ganz und gar eine Vollblut-Powerfrau und ihre „Bionic“-Phase ist für sie eindeutig Geschichte. Sie möchte jedem zeigen, dass sie es doch noch drauf hat und mit ihrer jüngeren Konkurrenz mithalten kann. Für ihr neues Werk will sie sich sehr von ihrem Erfolgsalbum „Stripped“ inspirieren lassen. „Ich denke, wir sollten nun zurück gehen und wieder ein bisschen tiefgründiger werden. Es soll in die Richtung gehen, in die auch mein „Stripped“ Album ging, welches sehr persönlich war.“

Während sie in „Stripped“, die beunruhige Kindheit und ihren Weg zum Frausein verarbeitet, wird in ihrem neuen Album vermutlich die Scheidung ein großes Thema sein.

Sängerin Pink mit ihrer Familie bei den People's Choice Awards
Getty Images
Sängerin Pink mit ihrer Familie bei den People's Choice Awards
Matthew und Summer Rain Rutler, Christina Aguilera und Max Bratman im Oktober 2019 in Los Angeles
Getty Images
Matthew und Summer Rain Rutler, Christina Aguilera und Max Bratman im Oktober 2019 in Los Angeles
Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles
Getty Images
Demi Lovato und Selena Gomez im August 2011 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de