An das erste Date kann sich wohl jeder noch gut erinnern – meist bleiben dabei ja die eher peinlichen oder skurrilen Erlebnisse im Gedächtnis. So auch bei Miranda Cosgrove (17). Der iCarly-Star erzählte nun, wie es ihr bei ihrem ersten Date so ergangen ist. Und das war wirklich mal etwas merkwürdig.

In einem Interview bei „Jimmy Kimmel Live“ beschrieb sie ihre erste Verabredung so: „Der Typ holte mich von Zuhause ab. Ganz normal eben. Ich stieg ein und wir fuhren los. Meine Mutter war davor schon total aufgeregt, aber sagte noch zu mir: 'Mach schon, es wird schon toll'. Also dachte ich auch, es wäre alles super“. Klingt ja noch ganz normal. Doch als Miranda mit ihrem Traummann bereits ein paar Straßen entfernt war, konnte sie nicht glauben, was sie im Rückspiegel sah: „Meine Mutter fuhr hinter uns“.

Sie verfolgte die beiden sogar bis zum Restaurant und wartete dort dann auf dem Parkplatz davor. Miranda bekam alles mit, versuchte aber sich nichts anmerken zu lassen. Wieder Zuhause war die süße Schauspielerin dann schon etwas sauer auf ihre Mutter: „Aber ich fand es gleichzeitig auch ziemlich süß von ihr. Naja, jetzt bin ich drüber weg.“ Und mit dem Typen hat es eh nicht geklappt.

So viel Fürsorge mag vielleicht manchmal berechtigt sein, aber beim ersten Date der Tochter doch etwas übertrieben... Oder?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de