Das klingt ja wirklich absolut romantisch! Kourtney Kardashian (31) und ihr Freund Scott Disick (27), mit dem sie auch schon einen kleinen Sohn hat, haben sich angeblich Anfang November verlobt und schon bald soll die Hochzeit folgen. Wie nun aber ein Bekannter wissen will, ist das Ganze eher ein Business-Arrangement, mit dem die beiden viel Geld scheffeln wollen, als eine wahre Love-Story.

„Scott und Kourtney haben sich verlobt, aber es geht nur um Geld“, behauptet nun eine Quelle laut ShowbizSpy und geht sogar noch weiter: „Es ist mehr eine geschäftliche Sache, als wahre Liebe. Scott und Kourtney werden ein Vermögen mit ihrer Hochzeit machen – E! Hat ihnen schon mehr als 500.000 Dollar für die Rechte an der Hochzeit geboten - und das ist nur einer der vielen Deals.

Es wird sogar behauptet, dass Kourtney die Ehe nur eingehen will, damit ihr Sohn nicht mit unverheirateten Eltern aufwachsen muss. Sie soll Scott sogar unter Druck gesetzt haben: „Sie näherte sich Scott und sagte im Grunde 'Entweder wir heiraten oder du bist raus aus der Familie und raus aus der Show'.“

Klingt irgendwie sehr abgebrüht. Ob da wirklich was dran ist? Geschäftstüchtig sind die Kardashians ja, aber ob sie wirklich so weit gehen? Schließlich haben sie es ja bei weitem nicht so nötig wie Heidi Montag (24) und Spencer Pratt (27).

Scott Disick und Kourtney Kardashian, 2013
Getty Images
Scott Disick und Kourtney Kardashian, 2013
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Getty Images
Kris und Kylie Jenner mit Kourtney, Khloe und Kim Kardashian
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner
Getty Images
Kanye West, Kim Kardashian West, Kendall Jenner und Kylie Jenner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de