Tommy Lee (48) ist stinksauer – darüber, dass man im Wasserpark „Sea World“ den Orca-Wal „Tilikum“ als Samenbank benutzt. Der Musiker, der sich aktiv für die Tierschutzorganisation PETA engagiert, fordert die sofortige Freilassung des Tieres.

Laut TMZ wirft er dem Park in einem Brief vor, sehr fragwürdige Methoden anzuwenden, um an den Samen des Tieres zu gelangen. „Wir wissen vom Sicherheitschef von Sea World und von Internetvideos, dass Sie, um an das Sperma zu kommen, jemanden in den Pool schicken, der den Wal mit einer mit heißen Wasser gefüllten Kuh-Vagina befriedigt. Selbst in meinen wildesten Träumen bei Mötley Crüe hätte ich mir nicht so etwas krankhaft Perverses ausdenken können.“

Der Wasserpark gewinnt den Samen, um die weiblichen Tiere bei Sea World zu befruchten und so ihren eigenen Bestand zu sichern und aufzustocken. Fragwürdig bleibt die Aktion auch aufgrund der Tatsache, dass Tilikum möglicherweise nicht artgerecht gehalten wird. Der Killer-Wal trägt seinen Namen zurecht, denn durch ihn sind bereits drei Leute zu Tode gekommen. Das letzte Opfer war eine ihm bekannte Trainerin, die er während einer Show packte und ins Wasser zog. Die Frau ertrank vor den Augen des Publikums – seitdem diskutiert man, ob der Wal in die Freiheit entlassen werden sollte.

Trotz all der Kritik wird sich bei Sea World so schnell nichts ändern. Die Verantwortlichen behalten den Wal und lassen sich auch nicht von Prominenten wie Tommy Lee von ihren Methoden abbringen.

Tommy LeeWENN
Tommy Lee
Tommy LeeChris Connor / WENN
Tommy Lee
Tommy LeeDigital Creations/WENN.com
Tommy Lee


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de