Diese drei Acts können endlich aufatmen, sie stehen nächsten Samstag noch einmal auf der großen Supertalent-Bühne, um das Publikum von ihren Talenten zu überzeugen. In der gestrigen Halbfinalshow wählten die Zuschauer das Musiker-Duo „Bubble Beatz“ - sie machen aus Schrott Musik - direkt ins Finale. Sie waren zweifellos DIE Überraschung schlechthin. Denn die Konkurrenz war enorm groß. Dass Michael Holderbusch (30) mit seiner Joe Cocker-Stimme das Ticket für die Endshow bekam, wurde von der Jury im Voraus längst vermutet. Und was wäre das Finale ohne den Allesschlucker Stevie Starr (45), der Dieter Bohlen (56) maßlos beeindruckt hat und den der Poptitan, Sylvie (32) und Bruce (53) für die letzte Supertalent-Runde auswählten.

Alle drei Acts bekamen von der Jury jeweils enorm gute Kritik. „Ihr habt dem Schrott Leben reingehauen“, lobte Sylvie die Schrott-Musiker nach deren Showeinlage. Sie lieferten eine spektakuläre Show, spielten ein Medley aus aktuellen Klassikern und sorgten für Partystimmung.

Nachdem Michael, der in seinem bisherigen Leben viel durchmachen musste – er wurde als Kind vom eigenen Vater geschlagen und hat es auch heutzutage schwer, sich im Leben anzupassen – seinen Auftritt absolvierte, kam Dieter sogar auf die Bühne, umarmte ihn und sagte: „Es war ergreifend, wer hat schon so eine Stimme?“

Jetzt heißt es für die Finalisten natürlich üben, üben, üben, denn das Finale lässt nicht mehr lange auf sich warten. Sind die drei Acts denn zu Recht weiter gekommen?

Stevie Starr versetzte nicht nur die Zuschauer ins Staunen, sondern auch die Jury, die nicht glauben konnte, dass ein Mensch dazu fähig ist, Nägel, Glühbirnen und andere diverse Dinge zu schlucken. Für Bruce stand eindeutig fest: „Ich hab so etwas noch nie gesehen, du bist ein Supertalent!“

Alle Infos zu Das „Supertalent" gibt es im Special bei RTL.de.

RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de