Es ist ein riesiger Aufreger in den USA und Großbritannien: Die Fans des verstorbenen King of Pop Michael Jackson († 50) wollen den Fernsehsender Discovery Channel daran hindern, eine nachgestellte Autopsie des Künstlers auszustrahlen. Darin soll detailliert zu sehen sein, wie man den Körper von Michael Jackson untersucht hat, um die genaue Todesursache feststellen zu können.

Wie TMZ berichtet, finden es Kritiker und Fans des Sängers absolut geschmacklos, die Untersuchung in solch detaillierter Weise und unter den gegebenen Todesumständen zu zeigen, um die Einschaltquoten auf Kosten des berühmten Stars zu erhöhen. „Es ist ein Angriff auf die Würde des Menschen“, so ein empörter Fan. Angeblich hat man bereits fast 1.500 Unterschriften gesammelt, um die anstehende Ausstrahlung zu stoppen. „Wir fordern die Verantwortlichen des Discovery Channel auf, diese Dokumentation sofort aus dem Programm zu nehmen. Eine solch sensationslustige und skrupellose Reportage kann nur Schaden anrichten.“

Die Ausstrahlung in Großbritannien ist für den 13. Januar geplant, es bleibt also zu hoffen, dass die schockierten Fans mit ihrem Anliegen nicht auf taube Ohren stoßen.

Michael JacksonWENN
Michael Jackson
Michael JacksonWENN
Michael Jackson
Michael JacksonWENN
Michael Jackson


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de