Nachdem Christina Aguilera (29) im Oktober die Scheidung eingereicht hat, hatte sie einige offizielle Treffen mit ihrem Ex Jordan Bratman (33), um über die Details der Trennung zu sprechen. Wegen ihres gemeinsamen Sohnes Max (2) versuchen die beiden aus der Trennung keine Scheidungsschlacht werden zu lassen, was ziemlich schwierig scheint, da die Sängerin bereits einen Monat nach Bekanntgabe der Scheidung einen neuen Mann an ihrer Seite präsentierte.

Christina AguileraWill Alexander/WENN.com
Christina Aguilera

Um möglichen Schwierigkeiten gegenzusteuern möchte der „Burlesque“-Star nun, dass sich ihr neuer Freund Matthew Rutler und ihr Ex treffen. Ein Insider verriet dem more!Magazin: „Ich bin mir sicher Christina denkt, dass wenn Matt und Jordan Freunde werden würde, die ganze Situation einfacher wäre.“ Allerdings zweifelt er an, dass Jordan von der Idee überzeugt ist. Viele Leute denken sowieso schon, dass er sich ziemlich gedemütigt dadurch fühlen muss, wie die Trennung an die Öffentlichkeit geriet und dass Christina in Interviews darüber sprach, wie notwendig die Scheidung war. Ganz zu schweigen von ihrer neuen Beziehung.

Christina Aguilera und Jordan BratmanWENN
Christina Aguilera und Jordan Bratman

Weiter meint er: „Es würde mich nicht überraschen, wenn er die Schnauze voll hat immer nur auf nett zu machen, aber wegen ihres Sohnes kann man verstehen, warum sie auf heile Welt machen wollen.“ Nichtsdestotrotz weigert sich Jordan weiterhin aus dem gemeinsamen Haus in Los Angeles auszuziehen. Diese Situation belastet die Sängerin sehr. Wenn sie zurück nach Los Angeles geht, muss sie immer irgendwo anders bleiben, auch wenn sie ihren Sohn dabei hat. Hoffentlich geht ihr Plan auf und die beiden Männer werden Freunde. Doch irgendwie kann man sich das nicht so wirklich vorstellen.

Christina AguileraThe Media Circuit/WENN.com
Christina Aguilera


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de