Dass Dieter Bohlen (56) mit seinen Sprüchen nicht bei allen gut ankommt, ist kein Geheimnis. Bei DSDS haut er vor allem in den Castings harte aber oft auch lustige Sprüche raus, klar, dass er auch in der diesjährigen Staffel von Das Supertalent nicht zögerte, seine Meinung kundzutun.



Doch was er im gestrigen Finale gegenüber seines Jury-Kollegen Bruce Darnell (53) vom Stapel ließ, ging doch etwas weit. Bruce zeigte sich von seiner sentimentalen Seite, als Sängerin Ramona Fottner (15) „Power of Love“ von Celine Dion (42) performte: „Wenn du singst, dann spüre ich etwas in meinem Körper und ich hoffe sehr, dass die Leute für dich anrufen“, schluchzte er. Nach Ramonas Auftritt rockten die Trommler von Bubble Beatz die Bühne und ernteten von der Jury ebenfalls Lob. „Ich liebe euch. Tolle Jungs“, schwärmt Bruce und auch Sylvie van der Vaart (32) sagt ganz in Bohlenmanier: „Das war mega mega geil!“ Doch dann gab natürlich auch Dieter seinen Senf dazu, bezog sich aber fast mehr auf seinen Jury-Kollegen Bruce, als auf die Performance der Jungs. „Ich hatte eigentlich gedacht, Bruce, dass du bei der Nummer weinst. Ich dachte, du hast so Heimweh, wenn du Trommeln hörst“, witzelt er.

Somit herrschte nach diesem Spruch kein Jury-Krieg und die Show konnte munter weitergehen. Doch man fragt sich wirklich, was hat sich Dieter Bohlen bei diesem Satz gedacht? Es wird bestimmt einige Menschen geben, die diesen Spruch nicht so locker nehmen wie Bruce.

Alle Infos zu Das „Supertalent" gibt es im Special bei RTL.de.

Ups, ganz schön heftige, rassistisch anmutende Worte, bei denen man erst mal schlucken muss. Glücklicherweise nimmt ihm Bruce diese lustig gemeinte Verbalattacke nicht allzu krumm: „Ich hab darauf gewartet, dass Dieter sowas sagen wird. Aber hey, weißt du was? Ich lieb dich immer noch.“

RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Gregorowius
RTL / Stefan Gregorowius


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de