Na das ist ja mal ein Weihnachtsgeschenk, dass sich Freddie Prinze Junior (34) so vermutlich nicht gewünscht hat. Der Schauspieler wird nämlich jetzt verklagt. Doch, was hat er Schlimmes angestellt, dass er jetzt dafür geradestehen muss? 2009 verursachte Freddie einen Autounfall, indem er auf seinen Vordermann auffuhr.

Freddie kam unverletzt aus der ganzen Sache raus, der Fahrer des anderen Wagens hingegen erlitt schwere Nackenverletzungen. Er habe noch immer Schmerzen und könne aufgrund der Verletzungen nicht mehr arbeiten, so das Opfer. Daher müsse er sich dringen operieren lassen, wenn er wieder ein halbwegs schmerzfreies Leben führen wolle. Seine Versicherung aber hätte ihn übers Ohr gehauen und wolle für die Kosten nicht aufkommen. Er selbst habe ebenfalls nicht genug Geld, um diese wichtige OP zu finanzieren. Daher sah er offenbar keine andere Möglichkeit, als den Unfallverursacher, also Freddie, zu verklagen. Zwar habe er das nicht gewollt, sah sich in Anbetracht der Lage allerdings dazu gezwungen. Wirklich keine schöne Angelegenheit für beide Seiten.

Sollte das Unfallopfer recht bekommen, wird Freddie wohl die Kosten übernehmen müssen. Allerdings dürfte das seinem Konto wohl nur wenig ausmachen und dem anderen wäre durch die OP geholfen.

Freddie Prinze JuniorWENN
Freddie Prinze Junior
Freddie Prinze JuniorWENN
Freddie Prinze Junior
Sarah Michelle Gellar und Freddie Prinze JuniorPR Photos
Sarah Michelle Gellar und Freddie Prinze Junior


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de