Die Party zum Film gab es schon am Dienstag auf der Berlinale, doch Kinostart des St. Pauli-Streifens „Gegengerade“ ist erst am 31. März. Dort hat auch sexy Cora (†23), die im Januar nach ihrer sechsten Brust-OP verstarb, einen kleinen Gastauftritt an der Seite von Mario Adorf (80). Der ehemalige Big Brother-Star spielt dort nämlich eine Prostituierte.

Der Film handelt von einem Aufstiegs-Spiel des FC St. Pauli und um drei Fans, die in diesen 90 Minuten jeweils ihren ganz eigenen Kampf überstehen müssen. Wie Regisseur Tarek Ehlail (29) auf die Idee kam, Porno-Darstellerin Cora für eine Rolle zu verpflichten, erzählte er Bild.de: „Ich hatte schon einmal ein Musikvideo mit ihr gedreht, und Cora ist ein Hamburger Kiez-Mädchen. Da lag die Zusammenarbeit nahe.“

Neben Cora und Mario Adorf wirken auch Moritz Bleibtreu (39), Claude Oliver Rudolph (54) und Ferris MC (37) in „Gegengerade“ mit. Die Premierenfeier im Ballsaal des Berliner Hotels Esplanate artete - passend zum Filmthema - dann allerdings ganz ungeplant in eine wilde Schlägerei aus, bei der Hooligans das gesamte Mobiliar zerlegten, bis ein Polizei-Großeinsatz die Meute schließlich festnahm. Bleibt nur zu hoffen, dass der Kinostart im März dann friedlicher ablaufen wird!

Russell Crowe und Joaquin Phoenix bei der Premiere von Gladiator 2000
LUCY NICHOLSON/AFP/Getty Images
Russell Crowe und Joaquin Phoenix bei der Premiere von Gladiator 2000
Claude Oliver Rudolph im September 2015
Getty Images
Claude Oliver Rudolph im September 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de