Die erste DSDS-Motto-Show gestern wird ihm wohl noch für längere Zeit im Gedächtnis bleiben: Norman Langen (25). Denn er hatte bei seiner Performance zwei große Texthänger und musste nach seinem Auftritt wirklich um sein Weiterkommen bangen. Doch schließlich hatte er Glück im Unglück und offenbar genügend Fans, die fleißig für ihn anriefen. Er ist eine Runde weiter und darf sich noch einmal beweisen. Im Interview mit Promiflash erzählte er jetzt, wie er selbst über seinen Auftritt denkt und was er sich für die Zukunft vorgenommen hat.

Zu Beginn sei noch alles gut gegangen, erzählt uns Norman. „Alles in allem fand ich meinen Auftritt schön, die Leute haben gut mitgemacht, es hat auch wirklich viel Spaß gemacht“, doch dann kam der erste Texthänger. „Nach dem ersten Patzer hab ich noch gedacht, ja komm, da holste jetzt nochmal alles raus und gehst nochmal richtig ab um den Patzer wieder wettzumachen und nach dem zweiten Patzer war die Euphorie aber auch ein bisschen verflogen, und da dachte ich nur noch 'Mein Gott, das war's jetzt für dich!'“ Doch er habe natürlich trotzdem versucht, wenigstens noch einen würdigen Abgang hinzulegen, denn das sei er seinen Fans einfach schuldig gewesen.

Sein Auftritt macht ihm auch eine Nacht nach der Show immer noch schwer zu schaffen, auch sei er sich hundertprozentig sicher gewesen, dass er nach nach Hause gehen müsse, umso überraschter war er natürlich, dass es dann doch für Sarah Engels (18) zu Ende war. „Da war ich richtig überrascht, da hatte ich absolut nicht mit gerechnet! Ich wusste ja jetzt nicht, ist meine Fan-Base wirklich so groß? Die Schlagerfreunde, halten die wirklich so zu mir, dass die für mich anrufen, und sie haben's getan und das freut mich wirklich riesig“.

Die Unterstützung seiner Fans habe ihm jetzt auch eine Menge Kraft gegeben und für die nächste Motto-Show hat er sich natürlich viel vorgenommen. Denn aus seinem Auftritt gestern habe er nun wirklich etwas gelernt. Er will nächste Woche versuchen, weniger verbissen an die ganze Sache ranzugehen, vor dem gestrigen Auftritt habe er sich einfach insgesamt „zu bekloppt gemacht“. Sein Auftritt wird ihm auf alle Fälle eine Lehre sein, denn als er seine Performance nochmal nachträglich im Internet ansah, wäre er am liebsten „vor Scham im Erdboden versunken“. Wir dürfen also auf seinen nächsten Auftritt gespannt sein, denn mit Sicherheit wird er seine Fans nicht noch einmal enttäuschen wollen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Getty Images
Lukas Kepser während der ersten Mottoshow von DSDS 2019 in Köln
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019
Getty Images
Angelina Mazzamurro und Lukas Kepser nach der ersten Mottoshow von DSDS 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de