Nur Wenigen wird die Ehre zu Teil von Queen Elizabeth II. (84) geadelt zu werden. Elton John (63), Sean Connery (80), Roger Moore (83) und Paul McCartney (68) hatten allerdings schon das Vergnügen von der Queen zum Ritter geschlagen zu werden. Oscar-Preisträger Colin Firth (50) könnte nun auch bald in den elitären Kreis der „Sirs“ aufgenommen werden. Laut der Daily Mail steht er nämlich für seine Darstellung des stotternden König George VI im Film The King's Speech ganz hoch im Kurs für den Ritterschlag.

„Colin war während seiner gesamten Karriere ein sehr guter Repräsentant für England und seine einfühlsame Darstellung von König George VI hat ihm die Bewunderung der königlichen Familie eingebracht, die nun absolute Fans des Films sind“, sagte eine Quelle.

Im Buckingham Palast wollte sich zwar niemand zu dem Gerücht äußern, doch soll das Komitee des „Cabinet Office“ schon darüber beratschlagen, wer dieses Jahr den Titel verliehen bekommt. Jedoch wird erst eine Woche vor der Zeremonie im Juni bekannt gegeben, wem diese Ehre tatsächlich zu Teil wird. Wir drücken Colin Firth jedenfalls die Daumen, dass er sich bald „Sir Colin“ nennen darf.

Keely Shaye Smith und Pierce Brosnan bei den Golden Globes 2020
Getty Images
Keely Shaye Smith und Pierce Brosnan bei den Golden Globes 2020
Keely Shaye Smith und Pierce Brosnan
Getty Images
Keely Shaye Smith und Pierce Brosnan
Livia Giuggioli und Colin Firth bei der Europapremiere von "Mary Poppins' Rückkehr"
Getty Images
Livia Giuggioli und Colin Firth bei der Europapremiere von "Mary Poppins' Rückkehr"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de