Man konnte es ja schon ahnen, aber nun ist es offiziell. Mel Gibson (55) muss blechen. Er verlor vor Gericht gegen seine Ex Oksana Grigorieva (41). Diese hatte den Schauspieler angezeigt, weil er ihr gegenüber gewalttätig gewesen sein soll. Sie veröffentlichte sogar Bänder, auf denen man deutlich hören konnte, wie er sie und die gemeinsame Tochter auf übelste Weise beschimpfte. Viele Kollegen haben sich danach von dem Regisseur abgewendet.

Laut TMZ muss Mel nun 300.000 Dollar hinblättern. Das Geld wird aber nicht in Oskanas Geldbörse fließen, denn gute Anwälte sind teuer und so wird wohl das ganze Geld für die Anwaltskosten draufgehen. Das war aber noch nicht das letzte Urteil im Fall Gibson gegen Oksana das gefällt wurde. Findet nicht bal eine Einigung statt, werden die Kosten für die Anwälte noch in die Millionen gehen. Doch wahrscheinlich bleibt Oksana keine andere Wahl.

Mel Gibson, London 2017
Getty Images
Mel Gibson, London 2017
Mel Gibson, Schauspieler
Getty Images
Mel Gibson, Schauspieler


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de