Duane „Dog“ Chapman (58) ist einfach ein harter Kerl. Der US-Kopfgeldjäger mit dem markanten Haarschnitt, der bei uns durch die Doku-Soap „Dog – Der Kopfgeldjäger“ auf RTL2 bekannt wurde, zeigte sich nun wieder einmal von seiner unbarmherzigen Seite. Duane, der eine Frau und zwölf Kinder hat, gilt als der bekannteste und erfolgreichste Kopfgeldjäger der Welt. Seit einem Gefängnisaufenthalt hat er sich selbst in den Dienst der Verbrecherjagd gestellt und fahndet nun gemeinsam mit seiner Frau, seinem Sohn und seinem Neffen nach Flüchtigen.

Doch jetzt eifert ihm seine Tochter Lyssa Chapman nach, aber nicht im positiven Sinne. Denn sie befindet sich nicht auf Verbrecherjagd, sondern wurde nun selbst zur Gejagten. Laut TMZ wurde sie wegen Beschädigung von fremdem Eigentum und Belästigung nun auf Hawaii eingebuchtet. Und zu allem Überfluss soll sie auch noch einem Polizisten das Telefon aus der Hand geschlagen haben. Ihre Kaution, die gerade mal läppische 400 US-Dollar beträgt, wurde noch nicht gezahlt. Ihr Vater Dog könnte sich das bestimmt leisten, doch offenbar haben er und seine Frau Gründe, ihre Tochter noch ein wenig im Knast schmoren zu lassen.

Denn Dogs Frau, Beth Chapman, twitterte nun: „Merkt euch eines: Leute, die ihre Kinder nicht gleich aus dem Gefängnis holen...wissen normalerweise mehr als ihr...“ Ob sich Lyssa da etwa noch andere, schlimmere Dinge geleistet hat? Oder handelt es sich doch nur um ein kleines Machtspielchen zwischen Dog und seiner Tochter?

Beth und Duane Chapman bei den VH1 Awards
Getty Images
Beth und Duane Chapman bei den VH1 Awards
Beth und Duane Chapman bei den CMT Music Awards
Getty Images
Beth und Duane Chapman bei den CMT Music Awards
Beth und Duane Chapman
Getty Images
Beth und Duane Chapman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de