Heiß, heißer – Sebastian Wurth. Gestern wirkte das DSDS-Nesthäkchen gar nicht mehr wie der Jüngste im Bunde, vielmehr hatte es den Anschein, als habe sich der 16-Jährige ein paar sexy Moves von „Macho“ Ardian Bujupi (19) abgeguckt. Denn Sebastian war beim gestrigen Motto „Partykracher“ richtig in Flirtlaune, heizte den Tänzerinnen beim Song „Monsta“ von Culcha Candela so richtig ein, ließ sich von den Mädels die Haare verwuscheln und wirkte total selbstbewusst.

Was hat den jungen Kandidaten plötzlich so verändert? Patrick Nuo (28) und Fernanda Brandao (27) waren ganz angetan von dem neuen, coolen Sebastian. „Caramba! Viel besser als beim letzten Mal. Es war Zeit für eine übertrieben große Performance. Stimmlich wunderbar“, ließ Nuo verlauten. Und Brandao kommentierte: „Es war eine tolle Action. Du siehst super aus. Was bei dir geil ist, du machst die Songs zu deinem eigen.“ Was die beiden Juroren lobten, wurde von Dieter Bohlen (57) eher kritisiert. „Ich fand, das hat nicht optimal gepasst. Ich fand dich immer besser als heute.“ Seht ihr das genauso?

Immerhin war Sebastian mit seiner einstudierten Show seinem Doppelgänger Justin Bieber (17) gestern noch ähnlicher. Dieser performte ja nur ein paar Minuten früher bei Wetten, dass..?. Hier seht ihr noch mal Sebastian in voller Action.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Florian Ebener/Getty Images
Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Marie Wegener in der 1. Mottoshow von DSDS
Florian Ebener/Getty Images
Marie Wegener in der 1. Mottoshow von DSDS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de