Ohje, wird es nach dem Telefon-Voting-Desaster von letzter Woche auch dieses Mal wieder ein Drama bei DSDS geben? Momentan ist es nämlich noch immer ein wenig fraglich, ob ein Kandidat überhaupt auftreten kann und will. Pietro Lombardi (18), der vergangene Woche hart mit dem Text zu kämpfen hatte, plagt sich auch diese Woche mit den Lyrics herum. „Im Moment kann ich mehrere Passagen meiner Lieder 'Mad World' und 'Don't worry, be happy' nicht“, gab er gegenüber der B.Z. zu. Aber das ist noch lange nicht sein einziges Problem, denn krank ist er auch noch.

„Ich bin auch noch total krank, hatte abends 39 Grad Fieber, bin verrotzt, meine Stimmbänder sind entzündet“, erklärte er der Zeitung. Doch nicht nur Pietro hat unter seinem Gesundheitszustand zu leiden, auch sein DSDS-Kumpel Sebastian Wurth (16) ist total erkältet, wie er im Starlounge-Interview nicht verbergen kann. Seine Stimme ist belegt und er muss Tee trinken: „Ich habe Schnupfen und bin heiser. Beim Arzt war ich deswegen nicht“, erklärte er. Er ist aber guter Dinge, dass er morgen wieder fit ist. Bei Pietro fehlt dieser Optimismus aber, denn durch seine Krankheit kann er auch nicht mit vollem Einsatz proben. Doch seinen Text wird er ja trotzdem lernen und wenn der sitzt, wird er sich auch auf die Bühne wagen, das steht fest, auch wenn er jetzt noch sagt: „Durch meine Krankheit sehe ich schwarz für Sonnabend.“ Falls er seinen Text bis heute Abend nicht kann, will er deshalb aussteigen. Hoffen wir mal, dass es nicht so weit kommt. Nina Moghaddam (30) gab sich zuversichtlich und sagte gegenüber Punkt 9, dass Pietro seine Song-Texte schon ganz gut kann.

Sänger Pietro LombardiFlorian Ebener/GettyImages
Sänger Pietro Lombardi
Severino Seeger, DSDS-Gewinner 2015Alexander Koerner/Getty Images
Severino Seeger, DSDS-Gewinner 2015
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. AprilGetty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de