Die ARD-Soap Verbotene Liebe wird gerade komplett generalüberholt, die Sendezeit wird verdoppelt und bald spielt die Soap zum Teil auf Mallorca. Und was vor allem die Fans der ersten Stunde freuen wird: Alte Gesichter kehren – teilweise im neuen Gewand – auf die Bildschirme zurück.

So wird es bald ein Wiedersehen mit den Zwillingen Jan und Julia geben und auch das Biest Clarissa von Anstetten, gespielt von Isa Jank (58), kehrt zurück. In die Rollen von Jan und Julia werden aber nicht die alten Schauspieler schlüpfen, diese werden hingegen von Hubertus Grimm (31) und Nina Bott (33) gespielt. Nina ist den meisten wohl vor allem noch aus GZSZ im Gedächtnis, wo sie jahrelang als Cora Hinze zu sehen war. Doch irgendwann hatte sie Lust auf eine Veränderung und wollte mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen; so entschied sich erst einmal verschiedene andere Filmrollen zu übernehmen, bis sie 2008 wieder in eine Daily Soap zurückkam und als Céline Laffort bei Alles was zählt zu sehen war. Nach zwei Jahren brauchte sie erneut eine Veränderung und die fand sie nun in Verbotene Liebe. Für die Serie steht sie jetzt auf Mallorca vor der Kamera und wird in knapp zwei Monaten dann auch im TV als die „neue“ Julia zu sehen sein.

Doch wie kam sie überhaupt zu Verbotene Liebe und wie kann sie die Dreharbeiten mit ihrem Familienleben unter einen Hut bringen? „Die haben mich angerufen und gefragt, ob ich dazu Lust habe, ob ich mir das vorstellen kann. Gerade wegen meinem Sohn ist das ja ein bisschen schwierig. Und dann hab ich da ein bisschen darüber nachgedacht und mit meiner Familie darüber geredet und irgendwie hatte ich total Lust dazu. Ich war jetzt an so vielen sehr fernen Drehorten, Neuseeland und überall auf der Welt und da ist Mallorca dann schon fast wie zu Hause, ist ja fast schon ein deutsches Bundesland“, berichtete sie lachend gegenüber Promiflash. Außerdem gefällt ihr der Drehort und die Geschichte einfach super. Aber nicht nur das: „Ich liebe Serien, mir macht das total Spaß“, verriet sie und erklärte, dass sie zwar selbst nie viel Fernsehen geguckt hat und auch kein Serien-Junkie war, aber das Drehen bei solch einem Format ihr extrem viel Spaß mache: „Also ich finde es schön, dass man über so einen langen Zeitraum so eine Geschichte erzählt. Das Arbeiten ist sehr intensiv. Wir haben sehr gute Coaches, die mit uns arbeiten. Diese Rolle ist einfach unglaublich spannend und schwierig. Eine große Herausforderung, weil man immer so ein bisschen zwischen der Moral und der Liebe und der Leidenschaft steht und nicht weiß, was nun richtig ist: Soll ich auf mein Herz hören oder auf meinen Kopf?“

Nina würde sich selbst, genau wie ihre Rolle, als einen Bauchmenschen bezeichnen, und kann ihr Handeln somit auch ein wenig nachvollziehen: „Als Außenstehender hat man immer so eine feste Meinung und da ist alles immer ganz einfach. Wenn man darin involviert ist, ist das nämlich nicht einfach. Ich bin tendenziell auch eher ein Bauchmensch, es ist mir dann auch scheißegal, was andere sagen.“

Trotz allen Spaßes bringt ihr Job auch ein paar Schwierigkeiten mit sich, schließlich lebt ihre Familie nach wie vor in Deutschland und sie nun auf Mallorca. Doch Nina ist guter Dinge: „Ich fliege permanent hin und her. Obwohl mein Sohn auch bei mir jetzt sehr viel Zeit verbringen wird. Jetzt sind Ferien, verlängerte Wochenenden. Irgendwie kriegen wir das immer hin.“

Nina Bott beim Lola-Filmpreis 2017 in Berlin
Andreas Rentz/Getty Images
Nina Bott beim Lola-Filmpreis 2017 in Berlin
Jo Weil, Florian Wuensche und Dominic Saleh-Zaki von "Verbotene Liebe"
Getty Images
Jo Weil, Florian Wuensche und Dominic Saleh-Zaki von "Verbotene Liebe"
Nina Bott beim RTL Spendenmarathon
Andreas Rentz/Getty Images
Nina Bott beim RTL Spendenmarathon


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de