Bei Verbotene Liebe tut sich momentan so einiges. Ab dem 21. Juni wird die Serie 45 Minuten lang in der ARD zu sehen sein und spielt dann auch teilweise auf Mallorca. Jedoch haben nicht alle Schauspieler das Glück auf der Sonneninsel zu drehen, denn natürlich bleibt auch Köln als Drehort weiter vorhanden. Vorwiegend die „Rückkehrer“ dürfen auf Mallorca vor der Kamera stehen, der Rest der VL-Crew wird hingegen eher in Deutschland bleiben. Kleine Trips auf die Insel sind aber natürlich nicht ausgeschlossen, wie Gabriele Metzger (51), die bereits seit der ersten Stunde in der Soap als Charlie Schneider mitspielt, im Promiflash-Interview verriet.

Besonders spannend findet Gabriele Metzger die Tatsache, dass alte Geschichten nochmal neu aufgerollt werden: „Also ich bin ja nun schon seit 16 Jahren dabei und für mich ist es jetzt natürlich spannend, dass jetzt nochmal eine Ära anfängt, die an die Vergangenheit anknüpft, an die goldenen Zeiten, wo ich als Mitintrigantin mit Clarissa von Anstetten (Isa Jank, 58) unterwegs bin.“ In der Serie waren die beiden immer die besten Freundinnen, doch mit Isa Janks Ausstieg trennten sich nicht nur ihre schauspielerischen, sondern auch ihre privaten Wege, umso interessante wird es deshalb nun, wenn die beiden wieder aufeinandertreffen. Und so viel kann die Schauspielerin schon mal verraten: „Und es wird natürlich auch jetzt zu einer Begegnung kommen zwischen den beiden ehemaligen Freundinnen und die wird nicht in Deutschland stattfinden.“

Somit geht es auch für sie bald einmal auf die Sonneninsel, wo sie dann vermutlich zum ersten Mal seit Jahren wieder Zeit hat, ihre Kollegin wieder kennenzulernen, denn vorher ergab sich noch keine Gelegenheit zum Plaudern, wie sie sagte. „Aber wir werden jetzt demnächst, ich denke in zwei Monaten, auf der Insel zusammentreffen und dann werden sich erst mal Charlie und Clarissa richtig beschnuppern, bevor das Gabriele und Isa wieder tun können“, erklärte sie.

Für sie war es sehr überraschend, dass Isa Jank nach so langer Zeit wieder zur Verbotenen Liebe zurückgekommen ist: „Weil man damals schon dachte, dass damals ein Kapitel zu Ende erzählt ist und eine Tür zugeschlagen ist. In sofern fand ich sehr freudig, überraschend, dass sie wiederkommt.“ Für Isa hingegen war das Comeback nicht ganz so überraschend, wie sie gegenüber Promiflash erklärte: „Also über die Jahre wurde ich immer wieder darauf angesprochen, die Thematik war nie weg. Und dann hat sich das einfach geballt und mehrere Dinge kamen zueinander, die gepasst haben.“ Sie hatte auch keinerlei Bedenken wieder zu der Serie zurückzukehren und vergleicht es mit Fahrradfahren: „Man steigt auf und dann radelt man und alles läuft.“

Am 23. Juni wird Isa Jank voraussichtlich zum ersten Mal wieder in ihrer Rolle als Clarissa von Anstetten zu sehen sein. Ob sie wohl wieder an die alten Intrigen anknüpfen wird? Sie hofft zumindest auch eine menschliche Seite zeigen zu dürfen, will aber nicht einseitig nett oder fies sein: „Es wird eine Mischung werden aus allem. Nicht nur Intrigant. Ich mag diese Pauschalisierungen nicht. Das macht es mir zu festgelegt.“ Auch Gabriele erhofft sich durch die Rückkehr ihrer alten Kollegin etwas frischen Wind für ihre Rolle. „Charlie ist ja nun ein sehr grundehrlicher und wahnsinnig netter, sympathischer Charakter geworden. Es wäre natürlich schön, wenn sie sich doch noch mal verführen lassen würde, hier und da vielleicht eine Intrige mit zu spinnen“, erklärte sie.

Man kann sich also auf so einige spannende Begegnungen gefasst machen und mit Freude den Neuerungen der Soap entgegen sehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de