Der Wirbel um die Nacktfotos von Sila Sahins (25) Playboyshooting reißt einfach nicht ab und hat ja bekanntlich auch schon das Ausland erreicht. „Nicht nur aus Deutschland, sondern aus der ganzen Welt kommt sehr viel Feedback und positive Standing Ovations“, freut sich ihr Freund und GZSZ-Partner Jörn Schlönvoigt (24).

Doch es gibt auch viele negative Stimmen und Menschen, die ihrem Ärger über die Fotos im Internet Luft machen: „Ihr Vater tut mir sehr leid, was für eine Schande diese H*re da gemacht hat“ und „Möge Gott sie in der Hölle verbrennen und schmoren lassen“, heißt es dort. Jörn sieht das jedoch nicht als Bedrohung an, wie er im Interview mit RTL verriet. „Das passiert halt nun mal, wir leben in einem freien Land hier gilt freie Meinungsäußerung und so soll das auch bitteschön bleiben, deswegen habe ich nichts dagegen, dass da ein, zwei Menschen sagen: 'Mensch, das gefällt uns aber nicht', das ist deren gutes Recht und man kann halt einfach nicht jedem gefallen.“

Sila sieht die Sache da schon etwas kritischer, ist aber immer noch stolz auf ihre Bilder: „Klar habe ich Angst, dass die Leute mich bespucken, mich hassen und sagen 'Hey, was hast du gemacht, Schande über dich'. Aber ich bin Schauspielerin und ich will frei sein. Ich will diesen Weg gehen.“ Obwohl sie weiter als Ayla bei GZSZ vor der Kamera steht, will sie zum Thema Playboy erstmal keine Interviews mehr geben, um die Diskussionen nicht weiter anzuheizen.

Besondere Sicherheitsvorkehrungen hält Jörn dann allerdings auch für unnötig: „Wir haben überhaupt keinen Bammel. Man muss ja schlicht und ergreifend sagen, dass wenn man in der Öffentlichkeit steht, sowieso immer ein gewisses Grundrisiko existiert und durch die Geschichte haben wir uns jetzt nicht verändert. Wir haben nicht gesagt, wir brauchen jetzt 20 Bodyguards oder irgendso einen Schwachsinn. Wir gehen ganz normal raus, wir gehen im Park spazieren. Ich beschütze Sila sowieso immer mit Leib und Leben, egal was für eine Geschichte gerade passiert.“ Hoffentlich legt sich der Trubel um die Fotos bald und die beiden GZSZ-Stars haben dann wieder etwas mehr Ruhe!

GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces Award
Sean Gallup/Getty Images
GZSZ-Stars Kristin Meyer, Susan Sideropoulos und Jessica Ginkel (v.l.) 2009 beim New Faces Award


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de