Norman Langen (26) war da, Zazou Mall (26) ebenfalls, so wie eigentlich auch alle bisher ausgeschiedenen DSDS-Kandidaten. Wie gesagt, eigentlich. Denn einer kam nicht ins „Punkt 6“-Studio: Marco Angelini (26).

Der Österreicher, der in der letzten Sendung seine Koffer packen musste, wurde nicht wie seine Vorgänger für Montagmorgen ins Studio eingeladen, um über seine Zeit bei der Casting-Show zu plaudern. Okay, es war kein normaler Montag, sondern Ostern, aber trotzdem hätte man den angehenden Doktor doch für Dienstag einladen können. Doch das taten die Verantwortlichen nicht. RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer verteidigte diese Entscheidung gegenüber Bild folgendermaßen: „Für Dienstag war bei 'Punkt 6' bereits ein anderes Programm geplant.“

Klingt doch irgendwie nach einer Ausrede, schließlich ist nicht erst seit gestern bekannt, dass am Osterwochenende ein Kandidat gehen muss. Die Marco-Fans waren in jedem Fall enttäuscht, hätten gerne gesehen, was der Ex-Kandidat über sein Ausscheiden und die Zukunft zu sagen hätte. Doch so wird es wahrscheinlich erst beim Finale ein Wiedersehen mit dem Österreicher im TV geben.

Marco Angelini
Getty Images
Marco Angelini
Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018
Florian Ebener/Getty Images
Dieter Bohlen in der 1. Liveshow von DSDS 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de