Letzten Montag sahnte Kartoffelhändler Christian Brückner (41) sage und schreibe 500.000 Euro bei Günther Jauchs (54) Wer wird Millionär ab. Und er hätte sogar die Millionen-Frage gewusst, scheute sich aber, die richtige Antwort einzulochen. Doch auch mit einer halben Million kann der Ludwigsfelder mehr als zufrieden sein.

Der Maerkischen Allgemeinen sagte der 41-Jährige: „Ich habe mir vorgestellt, ich führe mit Jauch ein Verkaufsgespräch und beantworte ihm seine Fragen.“ Trotz seines stolzen Gewinnsümmchens bleibt Brückner aber bodenständig. Zunächst einmal gehen 50.000 Euro an seine Lebensgefährtin Vanessa, weitere 50.000 lässt er Freunden zukommen, die sich mitten im Studium oder in einer Ausbildung befinden. „Einigen gebe ich ein Darlehen, da kann ich später auch noch anderen helfen, und andere bekommen es geschenkt“, so der WWM-Kandidat.

Was er sich selbst gönnt? Neue Stoßdämpfer für seinen alten Peugeot. Obendrein investiert er 50.000 Euro in sein Geschäft als Kartoffelhändler, will seinem Beruf also auch weiterhin nachgehen. „Durch den Gewinn hat sich mein Tagesablauf ja nicht geändert. Für den Rest des Lebens reicht das Geld nicht, dafür bin ich noch zu jung“, sagt er ganz vernünftig.

Moderator Regis Philbin (r.) bei "Who Wants To Be A Millionaire?" 1999
Getty Images
Moderator Regis Philbin (r.) bei "Who Wants To Be A Millionaire?" 1999


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de